Die Turiner gewannen gegen SPAL Ferrara 2:0, die Römer erlitten in Udine die vierte Niederlage. Der Trainerwechsel bei Udinese von Julio Velazquez zu Davide Nicola zeigte bereits Wirkung. Im ersten Spiel unter dem 45-Jährigen gewannen die Norditaliener gegen die AS Roma 1:0. Den einzigen Treffer erzielte der Argentinier Rodrigo de Paul mittels schöner Einzelleistung zehn Minuten nach der Pause. Der Stürmer ist in diesem Herbst zu den ersten Einsätzen im argentinischen Nationalteam gekommen.

Für Udinese war es im siebten Heimspiel erst der zweite Sieg. Durch den Erfolg gegen den Sechsten der Serie A wurde der Vorsprung auf einen Abstiegsplatz auf vier Punkte ausgebaut. Zu den Profiteuren des Trainerwechsels gehört auch der Schweizer Mittelfeldspieler Valon Behrami. Der 33-Jährige war in den letzten beiden Spielen unter Velazquez nicht zum Einsatz gekommen, unter Nicola lief der frühere Schweizer Nationalspieler wieder als Captain auf.

Die AS Roma scheint sich dagegen zumindest in diesem Herbst auf die Spiele in der Champions League zu konzentrieren. In den fünf Partien, welche einem internationalen Einsatz vorausgingen, gewannen die Römer nur einmal und holten bloss fünf Punkte. Die Gegner waren dabei meist krasse Aussenseiter - so wie eben das kriselnde Udinese oder zuvor Chievo Verona (2:2) oder SPAL Ferrara (0:2). Nach 13 Runden hat die Roma erst 19 Punkte, 18 weniger als Leader Juventus. Schlechter stand sie zu diesem Zeitpunkt letztmals vor sieben Jahren da: 2011/12 hatte sie nach 13 Runden sogar erst 17 Punkte geholt.

Meister Juventus kam gegen SPAL Ferrara (ohne Johan Djourou/Ersatz) zum erwarteten Heimsieg. Die Tore zum 2:0 erzielten Cristiano Ronaldo und Mario Mandzukic. Für den Portugiesen war es der neunte Treffer in der Serie A. Er rückte damit im Torschützenklassement zum Führenden Polen Krzysztof Piatek von Genoa auf. Fünf dieser neun Tore hat Ronaldo in den letzten fünf Runden erzielt.

Erster Verfolger von Juventus mit neun Punkten Rückstand ist Napoli, das erst am Sonntag daheim gegen Chievo Verona antritt. Inter Mailand festigte dank eines problemlsoen 3:0 gegen Frosinone Rang 3.

Telegramme, Resultate, Rangliste

Udinese - AS Roma 1:0 (0:0). - Tor: 54. De Paul 1:0. - Bemerkung: Udinese mit Behrami (verwarnt).

Juventus Turin - SPAL Ferrara 2:0 (1:0). - 41'052 Zuschauer. - Tore: 29. Cristiano Ronaldo 1:0. 60. Mandzukic 2:0. - Bemerkung: SPAL Ferrara ohne Djourou (Ersatz).

Inter Mailand - Frosinone 3:0 (1:0). - 63'645 Zuschauer. - Tore: 10. Keita Baldé 1:0. 57. Lautaro Martinez 2:0. 82. Keita Baldé 3:0.

Resultate. Samstag: Udinese - AS Roma 1:0. Juventus Turin - SPAL Ferrara 2:0. Inter Mailand - Frosinone 3:0. - Sonntag: Parma - Sassuolo 12.30. Bologna - Fiorentina 15.00. Empoli - Atalanta Bergamo 15.00. Napoli - Chievo Verona 15.00. Lazio Rom - AC Milan 18.00. Genoa - Sampdoria Genua 20.30. - Montag: Cagliari - Torino 20.30.

Rangliste: 1. Juventus Turin 13/37 (28:8). 2. Napoli 12/28 (26:13). 3. Inter Mailand 13/28 (25:10). 4. Lazio Rom 12/22 (18:14). 5. AC Milan 12/21 (21:16). 6. Sassuolo 12/19 (20:17). 7. AS Roma 13/19 (22:16). 8. Atalanta Bergamo 12/18 (23:14). 9. Parma 12/17 (12:15). 10. Fiorentina 12/17 (18:10). 11. Torino 12/17 (17:15). 12. Sampdoria Genua 12/15 (16:15). 13. Cagliari 12/14 (12:16). 14. Genoa 12/14 (17:26). 15. SPAL Ferrara 13/13 (11:21). 16. Udinese 13/12 (12:18). 17. Bologna 12/10 (11:18). 18. Empoli 12/9 (12:21). 19. Frosinone 13/7 (10:28). 20. Chievo Verona 12/0 (10:30).