Fussball

GC-Trainer Forte: «Ich wäre froh, wenn Alex Frei nicht spielt gegen uns»

Darf Alex Frei am Sonntag gegen GC wieder spielen?

Darf Alex Frei am Sonntag gegen GC wieder spielen?

Am Sonntag (16:00, live SRF2) gastiert Leader GC im St. Jakob-Park. Was Uli Forte zur Demontage von FCB-Legende Alex Frei sagt.

Uli Forte hat das Europa-League-Spiel des FC Basel bei Dnjepr als aufmerksamer TV-Zuschauer verfolgt. Er sagt: «Der FCB hat wieder einmal bewiesen, wie stabil er ist. Er lässt fast nichts zu. Der Gegner brauchte einen Elfmeter, um zum Torerfolg zu kommen.» Deshalb müsse sich sein Team im Vergleich mit dem YB-Spiel noch einmal steigern. Aber: «So viel ich weiss, beginnt das Spiel bei 0:0 und mit 11 gegen 11.»

Forte muss Abwehrchef Grichting verzichten, der nach seiner (unberechtigten) Gelben Karte gegen YB gesperrt ist. Michael Lang wird ihn ersetzen. Überhaupt sagt Forte: «Nach dem Sieg gegen YB gibt es keinen Grund, alles auf den Kopf zu stellen.» Das bedeutet: Aller Voraussicht nach werden im defensiven Mittelfeld erneut Toko und Amir Abrashi auflaufen. Es sei denn, Captain Vero Salatic (Aussenbandriss) wird in letzter Sekunde doch noch fit. Forte sagt: «Wir hoffen auf eine Wunderheilung.»

Als Forte auf Alex Frei und dessen Demontage von Trainer Murat Yakin angesprochen wird, sagt er lächelnd: «Ich wäre froh, wenn Alex Frei gegen uns nicht spielt. Denn sollte er spielen, ist er extrem geladen und wird der Fussballschweiz und Murat Yakin zeigen wollen, dass er noch lange nicht zum alten Eisen gehört.»

Meistgesehen

Artboard 1