Der 26-jährige Schweizer Internationale bereitet das 1:0 nach 43 Sekunden vor und erzielte die weiteren zwei Treffer in der ersten Halbzeit selber. Nach der Pause setzte Benfica zum Schützenfest an, mit vier Toren zwischen der 50. und 64. Minute und weiteren drei zwischen der 85. und 90. Minute.

Seferovic steht nach der 21. Runde bei 13 Toren, davon hat er neun in diesem Jahr erzielt. Auch dank ihm ist Benfica im Meisterrennen in guter Position. Der Rückstand auf Leader Porto beträgt nur einen Punkt.