Fussball
Beim Seniorenplausch: Alex Frei bricht sich das Jochbein

Eigentlich ist der ex-Internationale Alex Frei mit Biel-Benken fussballerisch nur noch hobbymässig unterwegs. Dass es bei den Senioren ebenfalls hart zur Sache geht, musste der FCL-Sportchef nun am eigenen Leib erfahren.

Merken
Drucken
Teilen
Senior Alex Frei in Aktion (Archiv).

Senior Alex Frei in Aktion (Archiv).

Uwe Zinke

Nach 15 Minuten donnerte Frei mit einem Gegenspieler des FC Breitenbach zusammen. Die bittere Diagnose: Jochbeinbruch. Eine Operation ist unumgänglich. «Ich kann im Moment kaum richtig sprechen mit meinem geschwollenen Gesicht", sagte der ex-FCB-Star der «Neuen Luzerner Zeitung».

Seit letztem Sommer geht Alex Frei zusammen mit Benjamin Huggel für die Senioren von Biel-Benken auf Torejagd. Mit Erfolg: Die Baselbieter führen die Senioren-Gruppe Regional im Nordwestschweizer Fussballverband an. Bitter für Freis Team: Ihr Star brach sich nicht nur das Jochbein, es setzte auch die erste Saisonniederlage (0:1) ab.

Genesungswünsche liessen aber nicht lange auf sich warten. Allen voran twitterte der FC Luzern seinem Sportchef «eine gute Besserung».