Den entscheidenden Treffer erzielte Aritz Aduriz in der letzten Minute der regulären Spielzeit mittels spektakulärem Seitfallzieher. Messi hatte sich in der Vorbereitung eine Muskelzerrung in der rechten Wade zugezogen und stand dem Titelverteidiger darum nicht zur Verfügung.

Zwar agierte das Team von Ernesto Valverde ohne seinen Captain im Baskenland wie gewohnt mit langen Ballstafetten und viel Ballbesitz, vermochte damit allerdings nur selten für richtig Gefahr zu sorgen. Entsprechend kamen die beiden grössten Chancen für Barcelona nicht aufgrund des gekonnten Passspiels zustande. In der 32. Minute verpasste Luis Suarez nach einem katastrophalen Rückpass alleine vor Bilbaos Goalie Unai Simon die Führung für Barcelona, Sekunden vor der Pause landete ein Weitschuss von Rafinha an der Latte.

Neben der Niederlage droht Barcelona nun eine weitere gewichtige Absenz in der Offensive. Nur wenige Minuten nach seiner vergebenen Chance musste sich Suarez verletzt vom Feld begeben. Er wurde durch Rafinha ersetzt.