Young Boys - Sion 1:0

14. YB-Sieg in Folge gegen den FC Sion

Die Young Boys beglückwünschen sich nach dem frühen und entscheidenden 1:0 gegen Sion

Die Young Boys beglückwünschen sich nach dem frühen und entscheidenden 1:0 gegen Sion

Das 17. Saisontor von Jean-Pierre Nsame zum 1:0 nach zehn Minuten reicht den Young Boys, um den FC Sion in der restlichen Zeit auf Distanz zu halten.

Dem Sieg des Meisters ging die Brillanz ab, aber die Defensive scheint wesentlich gefestigter zu sein als noch im Herbst.

Nach der Statistik schien es schon vor dem Match vor gut 24'000 Zuschauern im Stade de Suisse keinen Zweifel am Ausgang zu geben. Die Young Boys hatten die letzten 13 Duelle in der Meisterschaft gegen die Walliser gewonnen, also dehnten sie, als wäre es selbstverständlich, die kuriose Serie auf 14 Siege aus.

In den ersten 25 Minuten schien alles auf einen klaren Sieg der Mannschaft von Trainer Gerardo Seoane hinauszulaufen. Die Berner dominierten, drückten und kamen zu Chancen für eine deutlichere Führung. Aber dann riss der Faden in der Offensive. Von dort weg bis zum Schluss mussten sie sich wohl oder übel auf die Kontrolle des Spiels beschränken, was ihnen wiederum sehr gut gelang.

Die beste Chance nebst dem von Christian Fassnacht schön vorbereiteten 1:0 hatten nach 35 Minuten die Walliser. YB-Goalie David von Ballmoos musste eine glänzende Parade zeigen, um einen Flachschuss von Stürmer Patrick Luan aus kurzer Distanz zu entschärfen.

Die ganze zweite Halbzeit verlief ausgeglichen. Die Berner ermöglichten den Sittenern keine weiteren grossen Möglichkeiten mehr. Aber ihrerseits liessen sie den Schwung und den Puch vermissen, der sie in der vergangenen Saison gerade in den zweiten Halbzeiten ausgezeichnet hatte.

Telegramm und Rangliste

Young Boys - Sion 1:0 (1:0)

24'125 Zuschauer. - SR Jaccottet. - Tor: 11. Nsame (Fassnacht) 1:0.

Young Boys: Von Ballmoos; Janko, Lustenberger, Lefort, Garcia; Spielmann (75. Sierro), Martins, Aebischer, Fassnacht (91. Mambimbi); Moumi Ngamaleu, Nsame (82. Hoarau).

Sion: Mitrjuschkin; Maçeiras, Djourou (14. Bamert), Abdellaoui, Facchinetti; Kasami, Toma, Grgic, Lenjani; Luan (75. Song), Stojilkovic (55. Doumbia).

Bemerkungen: Young Boys ohne Zesiger (gesperrt), Lotomba, Camara, Lauper, Gaudino und Sörensen (alle verletzt/rekonvaleszent). Sion ohne Kouassi (gesperrt), Fickentscher, Raphael, Ndoye und Ruiz (alle verletzt). Verwarnungen: 32. Toma (Foul), 32. Nsame (Unsportlichkeit), 41. Martin (Foul), 76. Facchinetti (Foul), 77. Moumi Ngamaleu (Schwalbe), 86. Maçeiras (Foul).

Rangliste: 1. Young Boys 21/44 (42:26). 2. St. Gallen 20/41 (47:27). 3. Basel 21/39 (46:21). 4. Servette 20/33 (32:19). 5. Zürich 21/31 (26:40). 6. Luzern 20/24 (22:29). 7. Lugano 20/22 (20:23). 8. Sion 21/22 (27:39). 9. Neuchâtel Xamax FCS 20/15 (22:35). 10. Thun 20/12 (18:43).

Meistgesehen

Artboard 1