Schweizer Cup

ZSC Lions machen kurzen Prozess

Denis Hollenstein brachte die ZSC Lions in Dübendorf mit zwei Powerplaytoren früh auf die Siegesstrasse

Denis Hollenstein brachte die ZSC Lions in Dübendorf mit zwei Powerplaytoren früh auf die Siegesstrasse

Die ZSC Lions setzen sich in der Schweizer-Cup-Partie gegen Dübendorf mit 9:0 durch.

In den Achtelfinals treffen die ZSC Lions entweder auf Pikes Oberthurgau oder den HC Lugano, die am nächsten Sonntag, am designierten Achtelfinalspieltag, den letzten Achtelfinalisten ermitteln.

Von einer Sensation wie 2016, als die Dübendorfer gegen Davos 5:4 nach Verlängerung gewannen, oder 2019, als sich Ambri-Piotta in Dübendorf erst in der Overtime 3:2 durchsetzte, war der EHCD diesmal weit entfernt. Die ZSC Lions nahmen den Gegner nicht aus die leichte Schulter, traten in Bestbesetzung an und schossen durch Denis Hollenstein zweimal im Powerplay schon in den ersten neun Minuten ein 2:0 heraus.

Am Ende stand es 9:0 für die Lions. Beim ersten Cup-Duell mit Dübendorf vor vier Jahren gewann der ZSC nur 4:0. Nur vor drei Jahren gegen Davos (2:10) verlor Dübendorf im Cup ähnlich hoch.

Telegramm:

Dübendorf - ZSC Lions 0:9 (0:2, 0:5, 0:2)

890 Zuschauer. - SR Stricker/Stolc (SVK), Gnemmi/Burgy. - Tore: 5. Hollenstein (Krüger, Geering/Powerplaytor) 0:1. 9. Hollenstein (Geering, Simic/Powerplaytor) 0:2. 28. Simic (Prassl, Trutmann) 0:3. 35. (34:04) Hollenstein (Krüger) 0:4. 36. (35:42) Schäppi (Prassl, Marti) 0:5. 39. (38:32) Andrighetto (Roe, Chris Baltisberger) 0:6. 40. (39:49) Chris Baltisberger (Hollenstein, Simic/Powerplaytor) 0:7. 49. Pedretti (Hollenstein, Marti) 0:8. 57. Krüger (Pedretti, Hollenstein) 0:9. - Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Dübendorf, 2mal 2 Minuten gegen ZSC Lions.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1