NLA

Siege für Davos und Lugano

Brady Murray (l.) zweifacher Torschütze beim 3:2 gegen Servette

Brady Murray (l.) zweifacher Torschütze beim 3:2 gegen Servette

Nach fünf Niederlagen in Serie kehrt Lugano zum Siegen zurück. Die Tessiner gewinnen in der 39. NLA-Runde in Genf 3:2. Davos kommt vor eigenem Publikum zu einem 4:1-Erfolg gegen die ZSC Lions.

Die Bündner, für die Josef Marha mit zwei Treffern zum Matchwinner avancierte, verdrängten mit ihrem 21. Saisonsieg Fribourg vom zweiten Tabellenplatz. Für die zuvor viermal in Folge siegreichen Lions war es die erste Niederlage im neuen Jahr.

Lugano stoppte am Sonntag mit einem 3:2 bei Genève-Servette seine fünf Partien dauernde Niederlagenserie und feierte den ersten Sieg im Jahr 2012. Servette, das am Samstag gegen Ambri-Piotta auswärts 3:0 gewonnen hatte, liegt somit weiterhin vier Punkte hinter Biel, das derzeit den letzten Platz oberhalb des Trennstrichs belegt.

Resultate: Samstag: Ambri-Piotta - Genève-Servette 0:3 (0:0, 0:1, 0:2). Bern - Rapperswil-Jona Lakers 3:2 (1:1, 1:1, 1:0). Fribourg - Zug 2:4 (0:2, 1:1, 1:1). Kloten Flyers - SCL Tigers 4:2 (2:0, 0:0, 2:2). Lugano - Davos 1:3 (0:1, 1:1, 0:1). - Sonntag: Davos - ZSC Lions 4:1 (2:0, 1:1, 1:0). Genève-Servette - Lugano 2:3 (1:0, 0:2, 1:1).

Rangliste: 1. Zug 80. 2. Davos 77. 3. Fribourg 76. 4. Bern 72. 5. Kloten Flyers 71. 6. Lugano 61. 7. ZSC Lions 57. 8. Biel 52. 9. Genève-Servette 48. 10. Ambri-Piotta 43. 11. SCL Tigers 40. 12. Rapperswil-Jona Lakers 34.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1