Eishockey NLA

Schlappe für Zug, Langnau schiesst wieder Tore

Zuger müssen gegen Genf untendurch

Zuger müssen gegen Genf untendurch

Leader Genf-Servette erteilt Zug mit 6:2 eine Lektion. Auch der Tabellenzweite ZSC gewinnt - das Kantonsderby gegen die Kloten Flyers 3:2 nach Verlängerung.

In Zug war der Mist schon nach knapp 22 Minuten geführt. Genf führte zu diesem Zeitpunkt bereits 4:0. Etwas knapper ging es im Zürcher Derby zu. Jeff Tambelini erzielte den Siegtreffer nach 1:52 Minuten der Verlängerung.

Nach 130 torlosen Minuten trafen die SCL Tigers endlich wieder. Die Emmentaler setzten sich im Berner Derby gegen Biel 3:2 im Penaltyschiessen durch. Einen knappen Auswärtserfolg konnte Fribourg-Gottéron beim 2:1 in Lugano feiern. Ein wunderschön herausgespielter Treffer von Andrej Bykow machte den Unterschied aus.

Lugano - Fribourg 1:2 (0:0, 1:0, 0:2). SCL Tigers - Biel 3:2 (1:0, 1:1, 0:1, 0:0) n.P. ZSC Lions - Kloten Flyers 3:2 (0:0, 1:1, 1:1, 1:0) n.V. Zug - Genève-Servette 2:6 (0:3, 1:2, 1:1).

Rangliste: 1. Genève-Servette 51. 2. ZSC Lions 42. 3. Bern 37. 4. Zug 37. 5. Fribourg 36. 6. Lugano 35. 7. Biel 35. 8. Kloten Flyers 35. 9. Davos 32. 10. Rapperswil-Jona Lakers 30. 11. Ambri-Piotta 22. 12. SCL Tigers 16.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1