Joe Thornton und Rick Nash versprühten im Gegensatz zur Gala vom Samstag gegen die Rapperswil-Jona Lakers (9:2/je vier Punkte der beiden in dieser Partie) aber diesmal nur wenig NHL-Star-Glamour.

Goalgetter Rick Nash blieb trotz entsprechendem Engagement in der regulären Spielzeit und in der Verlängerung ohne Torerfolg; insgesamt verzeichnete er acht der total 31 Bündner Torschüsse. Zudem scheiterten Nash und Thornton auch im Penaltyschiessen am starken Tigers-Keeper Jaroslav Hübl. Mit seinem zweiten Penalty war Nash dann aber erfolgreich. Und als sich Leonardo Genoni anschliessend von Kurt McLean nicht bezwingen liess, stand der Bündner Zweipunkte-Erfolg fest. Langnau hatte das Penaltyschiessen hauptsächlich dank einer kompakten Defensivleistung erreicht.

Davos - SCL Tigers 3:2 (0:0, 1:1, 1:1, 0:0) n.P.

Vaillant-Arena. - 3525 Zuschauer. - SR Kurmann, Kohler/Espinosa. - Tore: 28. Corsin Camichel (Steinmann, Bürgler) 1:0. 31. Bucher (Pelletier/Ausschluss Stettler!) 1:1. 46. Hofmann (Ramholt) 2:1. 54. Sandro Moggi (Lardi/Ausschluss Ramholt) 2:2. - Penaltyschiessen: Sandro Moggi 0:1, Nash -; McLean -, Hofmann 1:1; Adrian Brunner -, Taticek 2:1; Froidevaux -, Thornton -; Pellettier 2:2, Bürgler -; Nash 3:2, McLean -. - Strafen: je 4mal 2 Minuten. - PostFinance-Topskorer: Hofmann; Haas.

Davos: Genoni; Samuel Guerra, Forster; Ramholt, Grossmann; Schneeberger, Back; Hofmann, Reto von Arx, Taticek; Nash, Marha, Thornton; Sciaroni, Rizzi, Dino Wieser; Bürgler, Steinmann, Corsin Camichel; Ryser.

SCL Tigers: Hübl; Stettler, Popovic; Christian Moser, Kim Lindemann; Reber, Lardi; Lüthi, Rytz; Haas, McLean, Genazzi; Sandro Moggi, Claudio Moggi, Adrian Brunner; Jacquemet, Froidevaux, Rexha; Bucher, Pelletier, Leblanc.

Bemerkungen: Davos ohne Jan von Arx, Sykora, Guggisberg und Schommer (alle verletzt), SCL Tigers ohne Bäumle und Simon Moser (beide verletzt) sowie ohne Ennis und Spurgeon (Arbeitsbewilligung zu spät eingetroffen). - 35. Reber verletzt ausgeschieden.