National League

Biel und Bern verlieren überraschend

Die Rapperswiler Spieler jubeln nach dem Sieg gegen Leader Biel

Die Rapperswiler Spieler jubeln nach dem Sieg gegen Leader Biel

Das Topduo Biel und Bern erlitt in der National League überraschende Niederlagen. Die Seeländer verloren beim Tabellenletzten Rapperswil-Jona Lakers 4:5 n.V., Bern unterlag Ambri-Piotta 2:3 n.P.

Biel holte in Rapperswil-Jona viermal einen Rückstand auf, ehe Casey Wellman in der 64. Minute mit seinem zweiten Tor an diesem Abend den erst dritten Meisterschaftssieg der Lakers in dieser Saison doch noch perfekt machte. Die St. Galler beendeten eine sechs Partien dauernde Niederlagen-Serie, Biel verlor zum vierten Mal in den vergangenen sechs Spielen.

Da auch Bern das Eis als Verlierer verliess, führen die Bieler die Tabelle weiterhin mit einem Vorsprung von zwei Punkten an. Der SCB verspielte gegen Ambri-Piotta zweimal eine Führung, ehe Marco Müller mit dem 16. Penalty die Leventiner jubeln liess. Die Berner hatten zuvor sechs Heimsiege in Folge gefeiert auch auch Ambri sechsmal hintereinander bezwungen.

Im Duell zwischen Davos und Lausanne, das die Waadtländer 1:0 für sich entschieden, gingen zwei Serien weiter. Während der LHC den siebenten Sieg in Serie feierte, verlor der HCD zum siebenten Mal in Folge vor heimischen Publikum. Den einzigen Treffer der Partie schoss Dustin Jeffrey in der 35. Minute. Der Lausanne Goalie Luca Boltshauser kam zu seinem ersten Shutout der Saison. Die Waadtländer sind nun Tabellen-Dritter.

Zug rückte dank eines 4:0 und des 15. Sieges hintereinander gegen Genève-Servette vom 6. auf den 4. Platz vor. Für die Genfer war es die sechste Niederlage in den letzten sieben Spielen.

Die fünftplatzierten SCL Tigers machten gegen Lugano einen 0:2-Rückstand wett und siegten 3:2 nach Penaltyschiessen. Im Shootout war einzig der Langnauer Flurin Randegger erfolgreich. Für Lugano war es im neunten Auswärtsspiel in der laufenden Meisterschaft die achte Niederlage.

Resultate/Rangliste

Bern - Ambri-Piotta 2:3 (1:1, 1:1, 0:0, 0:0) n.P. Davos - Lausanne 0:1 (0:0, 0:1, 0:0). Genève-Servette - Zug 0:4 (0:1, 0:0, 0:3). Rapperswil-Jona Lakers - Biel 5:4 (2:1, 1:2, 1:1, 1:0) n.V. SCL Tigers - Lugano 3:2 (0:2, 2:0, 0:0, 0:0) n.P.

Rangliste: 1. Biel 19/37 (67:42). 2. Bern 18/35 (55:31). 3. Lausanne 20/34 (54:45). 4. Zug 18/33 (54:40). 5. SCL Tigers 18/33 (53:38). 6. Fribourg-Gottéron 18/32 (48:40). 7. Lugano 19/29 (57:46). 8. ZSC Lions 16/26 (37:38). 9. Ambri-Piotta 18/25 (45:54). 10. Genève-Servette 19/23 (42:63). 11. Davos 18/14 (31:69). 12. Rapperswil-Jona Lakers 19/9 (25:62).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1