Basketball NLA
Mit reifer Leistung zum Coup – Die Starwings gewinnen in Monthey mit 95:89

Dank einer beindruckenden Teamleistung schafften die Baselbieter Basketballer die wohl grösste Sensation in dieser Saison 2017/18. Beim Schweizer Meister, im stets heissen Walliser Sportboden, bewiesen die „Wings“, dass sie in Vollbesetzung eine homogene, angriffsstarke Equipe sind.

Georges Küng
Drucken
Starwings

Starwings

Kenneth Nars

Auswärtsspiele im Wallis sind selten von Erfolg gekrönt. Und Siege sind keine Selbstverständlichkeit. Im Basket ist es noch schwieriger, beim aktuellen Schweizer Meister zu gewinnen. Das Publikum ist ein starker 6. Mann und die Refs können, gerade in der Endphase und wenn das Skore knapp ist, auch eine (mit-)entscheidende Rolle spielen.

Erstmals seit Monaten konnte Starwings-Cheftrainer Roland Pavloski mit dem ganzen (kleinen) Kader an ein Spiel Das heisst nicht, dass die Akteure alle gesund sind. Nachdem Alley Hess seinen Gesichtsmaske endlich abgeben konnte (nach dem Nasenbeinbruch), trägt Center Björn Schoo eine Maske Auch er hat sich die Nase gebrochen. Spielmacher Petar Babic muss immer noch auf seine lädierten Fussbänder aufpassen und Brunelle Tutonda hat überall Beschwerden.

Von Beginn an fanden die Baselbieter ins Spiel. Nur einmal, zu Beginn, lag Monthey vorne (7:6). Zeitweise führten die Gäste mit zehn und mehr Punkten, doch als es naczh 35 Minuten nur noch 77:80 stand, musste man bangen. Denn das Momentum, mit Publikum und Refs, schien auf Seite des Titelhalters zu kippen. Aber die Art und Weise, wie überlegt die Birsfelder die Endminuten spielten - und von draussen gut gecoacht – beweisen, dass diese Mannschaft in Vollbestand eine gute Mittelfeldrangierung belegen müsste. Mit dem Sieg, und weil die anderen Resultate mitmachten, ist der Ligaerhalt definitiv gesichert.

Und in der 3. Runde, wenn noch fünf Spiele ausgetragen werden, ist Rang 8 (derzeit vier Punkte Rückstand) keine Utopie mehr. Denn wer beim Schweizer Meister gewinnt, kann gegen die schwären Teams der Liga (Pully Lausanne, erneut Monthey, Central Luzern, Riviera Vevey und Winterthur) gewinnen.

Telegramm

BBC Monthey – Starwings 89:95 (38:47)

Reposieux. - 550 Zuschauer. - SR: Herbert/Marmy/Vitalinie.

Starwings: Babic (19) , Kostic (14), Hess (21), Tutonda (6), Calasan (21); Schoo (9), Verga (5), Herrmann; Devcic, Streich.

Bemerkungen: Beide Teams komplett. -Viertelsresultate: 19:21, 19:26 (38:47); 26:21 (64:68) und 25:27 (89:95).

Aktuelle Nachrichten