Bildergallerie: FC Aarau - FC Chiasso (05.03.21)

Leslie Scherer
Merken
Drucken
Teilen
Schon nach vier Minuten des Spiels ist die Enttäuschung in den Gesichtern der Aarauer zu sehen.
Grosse Freude hingegen bei den Tessinern, welche 1:0 in Führung gehen.
FCA zwar mit mehr Ballbesitz, jedoch kann er kaum für Torgefahr sorgen.
Der FC Aarau kommt im Stadio Comunale nicht in die Gänge.
Leon Bergsma zeigt für seine Verhältnisse eine schwache Leistung.
Liridon Balaj versucht sich durchzutanken.
Zwischendurch ein Schuss Richtung Tor, aber keine Gefahr für die Tessiner.
Kaum hat die zweite Halbzeit begonnen, trifft Chiasso-Spieler Marzouk zum 2:0.
Die Tessiner zeigen sich weiter stark, die Aarauer versuchen noch etwas auszurichten.
Trotz einiger Schüsse in Richtung Tor kommt der Ball an Torhüter Safarikas (FC Chiasso) einfach nicht vorbei.
Die Tessiner zeigen sich mit einer souveränen Defensive.
Trainer Stephan Keller ist unzufrieden mit der Leistung und versucht zu seinen Spielern durchzudringen.
Chiasso-Spieler Dixon möchte den Angriff von Spadanuda verhindern, dies endet dann aber mit einem Elfmeter für Aarau.
Die Chance auf ein Anschlusstreffer, doch Balaj trifft nur die Latte.
Liridon Balaj ist noch dem verschossenen Elfmeter sichtlich niedergeschlagen.
Bastien Conus kann den Verlauf des Spiels kaum fassen.
Auch Marco Aratore geht mit gesenktem Kopf vom Feld.
Die Enttäuschung bei Liridon Balaj und seinen Teamkollegen ist gross.