Beachvolleyball
Aargauer Meisterschaften: 17 Medaillen für die Fricktaler Teams

Am vergangenen Wochenende wurden an der AEW Beachtrophy in Menziken die Aargauer Meister im Beachvolleyball gekürt. Fünf Gold-, fünf Silber- und sieben Bronzemedaillen sicherten sich dabei die Fricktaler Teams.

Drucken
Viel Grund für Fricktaler Jubel: Die erfolgreichen Beachvolleyball Teams

Viel Grund für Fricktaler Jubel: Die erfolgreichen Beachvolleyball Teams

Zur Verfügung gestellt

Das Finalturnier der AEW Beachtrophy war Höhepunkt und Abschluss der diesjährigen regionalen Beachvolleyball-Tour. Die vier besten Teams der jeweiligen Kategorie traten gegeneinander an und und kämpften um den kantonalen Titel.

Um sich für dieses Turnier zu qualifizieren, mussten die Teams die Aargauer Tour spielen. Nur die dort erspielten Punkte zählten für das Schlussturnier. Am Samstag spielten die regionalen Nachwuchstalente gegeneinander. In den Kategorien U15 / U17 / U19 / U21 sicherten sich die Fricktaler elf Medaillen.

Gold gewannen Leoni Grenacher und Elena Sanginés sowie Leo Dillier und Lukas Hasler in der Kategorie U15, Jann Dillier und Luc Kiener sicherten sich den Titel in der U17-Kategorie.

Die Teams Kilian Kasper / Severin Hekele (U21), Lisa Contorno / Lea Hübel (U17), Aline Marti / Rebekka Merkofer (U19), Anika Schwörer / Fabienne Paya (U21) gewannen Silber, die Teams Maja Pfund / Yvonne Beck (U21), Nicolas Zoller / Dario Schmid (U19), Nora Likovic / Korina Perkovac (U17), Sarah Müller / Julia Wirthlin (U15) Bronze. Antonija Petrovic / Ilaria Sanfilippo (U15) erreichten Rang vier.

Nicht nur die regionalen Nachwuchsspieler- und spielerinnen kämpften Ende Saison um die Titel, auch in den Erwachsenen-Kategorien B3 / B2 / B1 sowie bei den Männern zusätzlich S36 wurden Medaillen übergeben. Gold holten Ramon Kasper und Raphael Scheidegger in der B2-Kategorie sowie Daniel Dillier mit Dieter Franz in der Kategorie S36.

Eine Silbermedaille ging an Shqipe Aliaj und Sarah Bosshard (B1), die Bronzemedaillen an die Teams Simona Winter / Jacqueline Ingold (B1), Marco Back / Kilian Kasper (B1) und Jann Dillier / Luc Kiener (B2). Mit Rang vier begnügen mussten sich die Teams Melanie Kägi / Julia Müller (B2) und Sabine Kraft / Marina Koller (B1).

Nach der erfolgreichen regionalen Meisterschaft folgt nun die Schweizer Meisterschaft. Am Wochenende vom 22./23. August findet in Kloten die Jugend-SM statt, eine Woche darauf die B-SM in Sarnen.

Aktuelle Nachrichten