Nunningen

Zum 75-Jahr-Jubiläum geht Ära Menth zu Ende: Herba-Plastic hat einen neuen Besitzer

Willy Menth (r.) mit Nachfolger Markus Gasser.

Willy Menth (r.) mit Nachfolger Markus Gasser.

Der bekannte Nunninger Unternehmer Willy Menth hat seine Firma Herba-Plastic in neue Hände übergeben. Markus Gasser, seit drei Jahren Geschäftsleiter, übernimmt die Firma nun auch als Inhaber.

Die Herba-Plastic AG ist vor genau 75 Jahren aus der ehemaligen Kammfabrik Nunningen – gegründet 1920 – entstanden. «Wir können dieses Jahr also nicht nur 75 Jahre Herba-Plastic AG, sondern gleich noch 100 Jahre Kunststoffverarbeitung in Nunningen feiern», erklärt Willy Menth nicht ohne Stolz.

Der 78-Jährige wirkt sichtlich erleichtert, dass ihm mit Markus Gasser vor rund drei Jahren offensichtlich der richtige Mann über den Weg gelaufen ist. Er selber sei auf den erfahrenen Berufsmann zugegangen, als er von der Schliessung der Firma Nexans in Breitenbach erfahren hatte, wo der Elektroingenieur seit 16 Jahren in leitender Funktion tätig war.

Ein «idealer Zeitpunkt»

Für den in Nunningen aufgewachsenen und mit seiner Familie in Zullwil wohnhaften Gasser war das eine willkommene Herausforderung. Dass dieser Besitzerwechsel just im Jubiläumsjahr stattfindet, ist eher Zufall. «Für mich ist der Zeitpunkt ideal», erklärt der 51-Jährige, «wollte ich doch zuerst als Geschäftsleiter einige Jahre Erfahrung sammeln und bin nun nach drei Jahren sicher, dass das gut kommt.» Davon ist auch Menth überzeugt. «Mit Markus Gasser hatte ich vom ersten Tag an ein gutes Gefühl», erklärt er, der in all den Jahren seit seiner offiziellen Pension schon mehrere gescheiterte Versuche einer Nachfolgeregelung hinter sich hat.

Unter anderem glaubte Willy Menth, der die Firma 1975 von seinem Vater Josef übernommen hatte, an eine spätere Weitergabe an die vierte Generation. «Aber die zwei Söhne und die Tochter leben mit guten Jobs in der Region Zürich, womit diese Option schon bald wegfiel.»

Zufrieden mit dem Geschäftsverlauf

Herba-Plastic AG Nunningen beschäftigt heute rund 40 Mitarbeitende und verarbeitet Kunstofffolie unter anderem in Artikel für Büro, Papeterie und Verpackung. Unter dem Markennamen Mentrex verlassen auch Produkte des Bereichs Sicherheit das Haus Herba-Plastic. «Wir liefern vor allem ins In- und ins angrenzende Ausland», sagt der neue Geschäftsinhaber, der mit dem aktuellen Geschäftsverlauf – trotz Corona – zufrieden ist.

Willy Menth ist auch als bald 78-Jähriger noch voll aktiv. Er will sich fortan um die Immobilien, die unter dem Firmennamen Gilso AG fungieren, kümmern. Ihm ist aber auch die Geschichte seiner Firma ein grosses Anliegen, die er bald für die Öffentlichkeit aufs Papier bringt.

Meistgesehen

Artboard 1