Lengnau

«Sportplätze sind veraltet»: Jetzt erhalten die Lengnauer einen neuen Rasenplatz

Der Sportplatz Moos in Lengnau ist sanierungsbedürftig.

Der Sportplatz Moos in Lengnau ist sanierungsbedürftig.

Gemeinderat Lengnau genehmigt Beitrag von 290'000 Franken an die Sanierung des Fussballplatzes.

«Die Sportanlagen Moos sind veraltet und platzen aus allen Nähten», heisst es in einer Mitteilung des Gemeinderates Lengnau. Aufgrund der heutigen Situation bestehe für den Fussballclub Lengnau dringender Bedarf, die Anlage zu sanieren, damit der Werterhalt gesichert werden kann.

Zusätzlich bestehe das Bedürfnis, die Anlage längerfristig zu modernisieren und auf einen zeitgerechten Stand zu bringen.

Die Beleuchtung ist defekt, Masten sind morsch

Erste Priorität hat die Lichtanlage. Diese wurde ausser Betrieb genommen, weil die Leuchtelemente wegen defekter Stromleitungen nicht mehr funktionierten und einige Masten morsch waren. Nebst der maroden Anlage sind verschiedene Gerätschaften betroffen, welche einen qualitativ hinreichenden Unterhalt der Spielfelder nicht mehr gewährleisten.

«In langwierigen Verhandlungen», wie es heisst, verlangte der Gemeinderat vom Fussballclub Lengnau ein Vorgehensvorschlag und die Priorisierung der verschiedenen Massnahmen. Gleichzeitig wurde definiert, welche Ziele erreicht werden sollen.

Nebst der Werterhaltung der Anlage soll der Sportplatz Moos längerfristig zu einer zeitgemässen, ganzjahrestauglichen Anlage mit Schwergewicht Fussball umgestaltet werden. Eine Erweiterung der Nutzung für andere Vereine sei vorzusehen.

Verein nimmt wichtige Aufgabe wahr

Die heutige Situation der Anlage erlaube es nicht mehr, einen geordneten Trainings- und Spielbetrieb aufrechtzuerhalten. Mit einer modernen Beleuchtung soll dieser Mangel nun behoben werden. Der Gemeinderat schätze die Jugend- und Sportförderung des Vereins. In diesem würden die Jugendlichen sozialisiert und der Verein leiste so einen ausserfamiliären Beitrag an die Erziehung, indem er seine rund 120 Junioren nicht nur zu guten Fussballern, sondern auch zu begeisterten Vereinsmitgliedern heranbilde, die sich in verschiedene Gruppen/Mannschaften einordnen können, anerkennt der Gemeinderat in der Mitteilung die Leistung des Vereins. «Dazu muss auch die Infrastruktur passen.»

Der Gemeinderat Lengnau genehmigte deshalb «in einem ersten Schritt» einen Beitrag von 290 000 Franken zur Sanierung der Sportanlagen Moos. Der gesprochene Beitrag untersteht dem Finanzreferendum.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1