Abwasserreinigung

Kein Zusammenschluss mit anderer ARA: Nunningen wählt den Alleingang

Die Gemeinde hat sich für einen Neubau entscheiden. (Symbolbild)

Die Gemeinde hat sich für einen Neubau entscheiden. (Symbolbild)

Bei einigen Abwasserreinigungsanlagen seien die Gemeinden und der Kanton gefordert, «zukunftsweisende Lösungen zu entwickeln und die Finanzierung zu regeln», heisst es in einem Bericht des Amtes für Umwelt in Solothurn. Zu den Problemfällen gehört die ARA Nunningen.

Diese erfüllt die vom Kanton geforderten Reinigungsgrade nicht. Wegen grösserer Probleme ist es sogar schon vorgekommen, dass Schmutzwasser ungereinigt in das Gewässer gelangte, bestätigt Gemeindepräsident Heiner Studer. Die Gemeinde sei bereits seit längerem an der Erarbeitung einer Lösung. Dabei ist es beim Entscheid aus dem Jahre 2018 geblieben: Nunningen setzt auf eine eigene ARA, und zwar auf einen kompletten Neubau in unmittelbarer Nähe des heutigen Standorts. «Diese Investition kommt auf 3,3 Mio. Franken zu stehen», sagt Studer. Daran leistet der Kanton 900'000 Franken.»

Demgegenüber stand die Variante Ableitung in die ARA Laufental-Lüsseltal in Zwingen. «Der Neubau der Leitungen hätte die Gemeinde 2 Mio. Franken gekostet und wäre mit hohen Betriebskosten verbunden gewesen. Es wären betriebsaufwendige Pumpwerke notwendig gewesen», führt Studer aus. In Absprache mit dem Kanton, bekräftigt durch den Entscheid der Gemeindeversammlung, sei der Gemeinderat davon überzeugt, dass eine eigene neue ARA die richtige Weichenstellung sei.

In der Zeit der Zusammenschlüsse, räumt Studer ein, möge der Alleingang erstaunen. Doch der Entscheid resultiere aus umfangreichen Abklärungen. So seien die Topografie, die Lage der Gemeinden und die technischen Möglichkeiten ausschlaggebend. Der Gemeinderat habe die Ingenieurarbeiten vergeben und werde in diesem Jahr die Ausschreibungen für die Bauarbeiten durchführen. Laufe alles nach Plan, erfolge Anfang 2021 der Spatenstich und im Herbst 2022 könnte die neue ARA eingeweiht werden. (bea)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1