Kunsthaus Langenthal

Erinnerungen an die Eiszeit im Kunsthaus Langenthal

Jonas Etter, Stairs, Ölsand, 2012. zvg/Kunsthaus Langenthal

Jonas Etter, Stairs, Ölsand, 2012. zvg/Kunsthaus Langenthal

Noch bis zum 27. Januar dauert die aktuelle Doppelausstellung im Kunsthaus Langenthal. Zu sehen sind Fotografien von Daniel Schwartz und Installationen von Jonas Etter.

Während des letzteiszeitlichen Maximums vor rund 20 000 Jahren endete der östliche Ausläufer des Walliser-Gletschers sozusagen vor der Tür des Kunsthauses Langenthal. Daniel Schwartz (*1955) vergegenwärtigt diese glaziale Vergangenheit und das Verschwinden der Alpengletscher. Seine für die Ausstellung geschaffenen Fotografien und Textarbeiten verbinden Naturwissenschaften und Biografie. Sie befassen sich mit Erinnerung und Prognosen. Daniel Schwartz integriert zudem historische Beispiele aus Fotografie, Kunst und Kartografie.

Jonas Etter (*1981) untersucht in seiner Kunst Themen wie Zeit, Kraft, Geschwindigkeit. Seine Arbeiten aus Zucker, Wasser oder Gips unterliegen oft einem andauernden Deformationsprozess. Die Haptik der Oberflächen und eine formal reduzierte Ästhetik prägen das Werk. (at.)

Daniel Schwartz – ICE AGE OUR AGE – EISZEIT JETZTZEIT. Ballads and Enquiries Concerning the Last Glacial Maximum;

Jonas Etter – Material Ranking

29.November 2012 bis 27.Januar 2013.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1