Kleinlützel

19-Jähriger stürzt über Felswand und verletzt sich schwer – Rega im Einsatz

Ein Rettungshelikopter der Rega musste den 19-Jährigen aus dem unwegsamen Gelände bei Kleinlützel bergen. (Symbolbild)

Ein Rettungshelikopter der Rega musste den 19-Jährigen aus dem unwegsamen Gelände bei Kleinlützel bergen. (Symbolbild)

Ein 19-jähriger Mann ist im Gebiet Birtelhollen bei Kleinlützel am frühen Donnerstagmorgen mehrere Meter über eine Felswand heruntergefallen. Ein Rettungshelikopter der Rega musste den Schwerverletzten aus dem unwegsamen Gelände bergen und ins Spital fliegen.

Der Unfall ereignete sich am Donnerstag um zirka 5.30 Uhr auf Gemeindegebiet von Kleinlützel im Gebiet Birtelhollen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hielt sich eine Gruppe junger Erwachsenen über Nacht draussen auf der Fluh auf. «Aus noch zu klärenden Gründen stürzte der 19-jährige Mann am frühen Morgen mehrere Meter die Felswand hinunter», teilt die Kantonspolizei Solothurn am Freitag mit.

Beim Sturz verletzte sich der Mann schwer und musste mittels Windenrettung aus dem unwegsamen Gelände geborgen werden. Mit einem Helikopter der Rettungsflugwacht Rega wurde er ins Spital geflogen.

An der Bergung des Verunfallten beteiligten sich mehrere Einsatzkräfte der Kantonspolizei Baselland und der Gendarmerie Frankreich. Dies weil der Unfallort sich unmittelbar an der Grenze zu Frankreich befindet.

Die Kantonspolizei Solothurn leitete eine Untersuchung zur Klärung des Unfalls ein. (kps)

Die aktuellen Polizeibilder:

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1