Matzendorf

Vandalen wüten im Dorflädeli und bei der Fasnacht erneut

Vandalen schleichen in Matzendorf herum.

Vandalen schleichen in Matzendorf herum.

Bereits zum zweiten Mal haben Vandalen in Matzendorf die Fasnachtvorbereitungen zerstört.

Das Fasnacht-Komitee verwandelt jedes Jahr den Pfarreisaal sowie den Eingangsbereich in vielen Stunden Arbeit in einen dekorierten Festsaal. Umso ärgerlicher, dass sich bereits zum zweiten Mal in diesem Monat jemand einen Spass daraus macht, die Arbeit von Freiwilligen und damit einer langjährigen Dorftradition zu schaden. Vandalen demolierten eine Türe und zündeten den Anbau an. Es sei ein grosses Glück, dass nichts Schlimmeres passiert sei, sagt der Vorsitzende des Fasnacht-Komitees. Nun wurde bei der Polizei Anzeige gegen Unbekannt eingereicht. Die Täter standen offensichtlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln, denn es wurde nebst viel Abfall auch ein Joint gefunden. Bei der Untersuchung durch die Polizei wurden sämtliche Beweismittel sichergestellt.

Zur gleichen Zeit wurde erneut das «Hoflädeli» von Verbrechern heimgesucht. Nachdem Ende Januar der Selbstbedienungsladen geplündert wurde (wir berichteten), wurde nun die Kasse gestohlen. Auch in diesem Fall wurde die Polizei beigezogen.

Gemeindepräsident, Marcel Allemann ist zuversichtlich, dass in beiden Fällen die Täterschaft bald ausgemacht werden könne. Es könnte eine Belohnung für sachdienliche Hinweise ausgesetzt werden, welche die Identifizierung der Täter zusätzlich beschleunigen würde, meint Allemann. Matzendorf dulde solche Aktionen nicht und sei entschlossen, die Täterschaft zu überführen. Hinweise sind der Polizei Kanton Solothurn zu melden. (slm)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1