Oensingen

Polizei entdeckt bei nächtlicher Kontrolle Schmuggelware in Lieferwagen

Die Polizisten untersuchten in der Nacht bei einer Schwerverkehrskontrolle insgesamt 29 Fahrzeuge. (Symbolbild)

Die Polizisten untersuchten in der Nacht bei einer Schwerverkehrskontrolle insgesamt 29 Fahrzeuge. (Symbolbild)

Die Kantonspolizei Solothurn hat letzte Nacht in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Zoll in einem Lieferwagen rund 120 Kilogramm Fleisch und andere Schmuggelwaren entdeckt. Insgesamt wurden 29 Fahrzeuge kontrolliert, acht Lenker werden angezeigt.

In der Nacht auf Mittwoch hat die Kantonspolizei Solothurn eine mehrstündige Kontrolle des Schwerverkehrs durchgeführt. Dabei wurden insgesamt 29 Fahrzeuge kontrolliert, acht Lenker werden wegen diverser Verstösse gegen das Strassenverkehrsgesetz, die Arbeits- und Ruhezeitenverordnung und das Nachtfahrverbot zur Anzeige gebracht.

Unterstützt wurde die Polizei von Mitarbeitenden des Schweizer Zolls mit einem mobilen Fahrzeugscanner und der Motorfahrzeugkontrolle.

Kontrolliert wurde auch ein Lieferwagen, der auf einem Anhänger einen Personenwagen geladen hatte. Dabei kamen insgesamt rund 120 kg Fleisch, 12 Liter Olivenöl sowie über 50 Liter Rotwein zum Vorschein. Die Gegenstände waren im Lieferwagen und im Kofferraum des Personenwagens versteckt.

Der portugiesische Lenker hatte die Waren wenige Stunden vorher aus dem Ausland ohne Verzollung in die Schweiz eingeführt. Aufgrund der grossen Menge wurde die Zollfahndung der Zollkreisdirektion Basel eingeschaltet. Diese hat gegen den Lenker die entsprechenden Ermittlungen eingeleitet. (pks)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1