Jugendförderung
In Matzendorf gibt es derzeit gleich zwei Projekte für die Jugendlichen

Im April steht ein mobiler Pumptrack auf dem Pausenplatz der Primarschule Matzendorf. Zudem bleibt der Container der Jugendarbeit Thal länger im Dorf.

Sara Liechti
Drucken
In Matzendorf steht derzeit eine mobile Pumptrackanlage. Ähnlich wie diese im Bild, die im vergangenen Jahr in Egerkingen stand.

In Matzendorf steht derzeit eine mobile Pumptrackanlage. Ähnlich wie diese im Bild, die im vergangenen Jahr in Egerkingen stand.

Bruno Kissling

Die Pumptrack der Sportfachstelle Solothurn wurde am 1. April auf dem Pausenplatz der Primarschule Matzendorf aufgebaut. Dies ist ein Projekt der Jugendarbeit Thal. Der Gemeindepräsident von Matzendorf, Marcel Allemann, zeigte sich an der letzten Gemeinderatssitzung erfreut über den Halt des Pumptracks in seiner Gemeinde. Denn er sieht darin ein Geschenk an alle Kinder, die aufgrund der Coronamassnahmen auf vieles verzichten mussten. Am 2. Mai wird die Pumptrack wieder abgebaut und zieht ins nächste Dorf weiter.

Container der Jugendarbeit Thal geht in die Verlängerung

Am 27. August 2021 öffnete der Container der Jugendarbeit Thal erstmals seine Pforten in Matzendorf. Es war geplant, dass der Container bis Ende Januar 2022 in Matzendorf bleibt und dann wieder in einem anderen Dorf eine Platz finden wird. Nun dürfen sich die Jugendlichen Matzendorfs aber freuen, denn der Container geht in die Verlängerung und zwar bis 8. Juli 2022. Der Container werde rege besucht, da die Jugendlichen diesen Treff sehr schätzen würden.

In der Zwischenzeit gab es Mutationen bei der Jugendarbeit: So sind neu Selina Ackermann als Fachperson Jugendarbeit und Marinela Jaksic als Praktikantin von der Jugendarbeit Thal für diese Treffs zuständig.