Härkingen

«Boanda-Frösche»: Neuer Verein soll Härkinger Dorfleben auffrischen

Die «Boanda-Frösche» wollen das Dorfleben stärken. (Archivbild)

In Härkingen wurde ein neuer Verein gegründet. Die «Boanda-Frösche» wollen mehr Leben ins Dorf rufen.

Die Gemeinde erhält mit «Boanda-Frösche» einen neuen Verein. Dieser legte dem Gemeinderat seine Statuten zur Prüfung vor, wie die Gemeindeverwaltung in ihrer Mitteilung verlauten lässt. Der Verein verfolgt den Zweck, für die Härkinger Dorfbevölkerung Unterhaltungsanlässe durchzuführen. Ziel der «Boanda-Frösche» ist es, das Härkinger Dorfleben und den Zusammenhalt aktiv zu fördern.

Voraussichtlich im 1. Quartal des nächsten Jahres wird die Dienstleistung «eUmzug» auf der Gemeinde Website aufgeschaltet. An seiner letzten Sitzung gab der Gemeinderat den Startschuss zur Umsetzung dieser von der Bevölkerung häufig nachgefragten Dienstleistung gegeben. «eUmzug» macht es möglich, An- und Abmeldungen auf elektronischem Weg über eine Online-Plattform abzuwickeln.

Weiter beschloss der Gemeinderat an seiner letzten Sitzung, sich am Ersatz der elektronischen Trefferanzeige beim Schützenhaus Neuendorf/Härkingen zu beteiligen. Den Antrag hierzu stellte der örtliche Schützenverein. Die Anlage überschritt die übliche Lebensdauer von rund 15 Jahren und ist seit etwa 25 Jahren im Einsatz. Gestützt auf das Betriebsreglement der Schiessanlage sprach der Gemeinderat den maximalen Gemeindebeitrag (28 Prozent des Gesamtbetrags). Er findet im Budget 2020 Eingang.

Der Gemeinderat beschloss zudem, das regionale Nachtbusangebot für die Vertragsdauer bis Ende 2022 weiter finanziell zu unterstützen. Härkingen wendet hierfür jährlich 3130 Franken auf. (mgt)

Meistgesehen

Artboard 1