Das kommende 31. Nordwestschweizerische Jodlerfest geht vom 5. bis 7. Juli über die Bühne. Rund 2000 Aktive Jodler, Alphorn- und Büchelbläser werden sich an den Wettvorträgen beteiligen und über 20'000 Festbesucher werden im Guldental erwartet. Das Fest steht unter dem Motto «Chilbi im Dorf» denn bekanntlich ist Mümliswil-Ramiswil mit seinen 2440 Einwohnern seit jeher für sein aktives und grosszügiges Vereins- und Gesellschaftsleben berühmt.

Um diesem grossen Publikumsaufmarsch gerecht zu werden, sucht das Organisationskomitee, und insbesondere der Verantwortliche für die Helfer und Unterkünfte Heinz Büttler, noch bis Ende März Freiwillige; sei es, dass sie sich zum Helfen in einem der verschiedenen Bereiche melden, oder dass eine Unterkunft für auswärtige Besucher zur Verfügung gestellt werden kann.

Bis 350 Helfer gesucht

«Wir benötigen insgesamt zwischen 300 und 350 Helferinnen und Helfer für das Fest», sagt Büttler und führt aus: «Da viele Mümliswiler bereits durch ihre Vereine, die ein Festzelt betreiben, engagiert sind, benötigen wir noch zusätzlich Hilfe von ausserhalb.»

Gesucht werden Personen, die sich an einem oder mehreren Tagen auf den unterschiedlichsten Arbeitsplätzen nützlich machen, und zwar schon ab dem 24. Juni (Aufbau). Gesucht werden Helfer in den Bereichen Verkauf/Kasse, Bau/ Infrastruktur, Infostand, Entsorgung/Reinigung, Fahrer oder die sogenannten Allrounder. «Wer mithilft, kann auf kostenlose Verpflegung im Helfer-Zelt zählen, zudem erhält er ein Helfer T-Shirt», sagt Büttler.

Eine eigentliche Entlöhnung gibt es nicht. Heinz Büttler erwähnt in diesem Zusammenhang auch die Vereine im Thal und der weiteren Region. «Es würde uns freuen, wenn sich auch Vereine zur Mithilfe entschliessen könnten. So könnten wir dann gleich ganze Aufgabenbereiche vergeben. Ausserdem: Vereine erhalten einen vorher vereinbarten Betrag für ihre Vereinskasse, wenn sie mithelfen.»

Rund ein Drittel der benötigten Helferinnen und Helfer stehen bereits zur Verfügung so Büttler. Noch werden also etwa 200 weitere Personen gesucht – und zwar in allen Bereichen, sagt das OK-Mitglied. «Unser Ziel ist, eine besonders schöne «Chilbi im Dorf» durchführen zu können und den Gästen die schöne Atmosphäre von Mümliswil näher zu bringen.

Auch die Suche nach Unterkünften für auswärtige Gäste hat man noch nicht abgeschlossen. «Wir suchen Unterkünfte, Ein- oder Zweier- oder Mehrbettzimmer vorzugsweise in Mümliswil und Ramiswil. Doch sind wir auch froh um Möglichkeiten, die in anderen Thaler Dörfern zur Verfügung gestellt werden», sagt Mirjam Jeker, zuständig für diesen Bereich.

Preiskategorie selbst bestimmen

Wer eine Unterkunft anbietet, kann selbst entscheiden, zu welchem Preis er dies tun will. «Wir haben die Kategorien 40-, 50 oder 60 Franken pro Bett und Nacht definiert. Der Vermieter kann die Kategorie selbst bestimmen.» Keine Bedingung ist ein Frühstück, da man davon ausgeht, dass die Gäste sich im Jodler-Dörfli verpflegen werden. «Grosse Ansprüche an die Unterkunft wird nicht gestellt», heisst es weiter. «Ein anständiges Bett für ein paar Stunden Schlaf und allenfalls eine Duschmöglichkeit», seien völlig ausreichend.

Wer Helfer werden will oder eine Unterkunft anbieten kann, findet auf der Homepage die passenden Anmeldeformulare. Man kann sich auch direkt bei Heinz Büttler 079 340 00 90 melden.