Solothurn
Warum die drei hellsten Solothurner dieses Wochenende blau leuchten

Seit 1991 findet am 14. November der Weltdiabetestag statt. Mit der Aktion auf dem Weissenstein will das Unternehmen Ypsomed darauf aufmerksam machen.

Fabio Vonarburg
Drucken
Teilen
Blick auf den Weissenstein, wo vor allem nachts, die drei hellsten Solothurner gut erkennbar sind.

Blick auf den Weissenstein, wo vor allem nachts, die drei hellsten Solothurner gut erkennbar sind.

Hanspeter Bärtschi (8. August 2019)

Wer am Freitag-, Samstag- und Sonntagabend auf den Weissenstein blickt, der wird sehen, dass etwas anders ist als gewohnt. Denn vom 12. bis und mit 14. November leuchten die starken Scheinwerfer auf dem Weissenstein, die «drei hellsten Solothurner», in der Farbe Blau, der Farbe der Krankheit Diabetes.

Hinter der Aktion steckt das Medizintechnik-Unternehmen Ypsomed, das einen Sitz in Solothurn hat. Man wolle damit ein Zeichen der Solidarität und Stärke für Menschen mit Diabetes setzen, schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung. Der Grund: Seit 1991 findet jeweils am 14. November der Weltdiabetes-Tag statt. Eine ähnliche Aktion hat Ypsomed vor einigen Jahren in Burgdorf durchgeführt. Damals wurde ein Turm blau angeleuchtet.

Dass sich Ypsomed für Menschen mit Diabetes einsetzt, kommt nicht von ungefähr. Das Unternehmen, das unter anderem Insulinpumpen herstellt, will mit ihren Produkten dazu beitragen, «dass die Krankheit zur Nebensache wird und die Menschen so einfach wie möglich mit Diabetes leben können».

Aktuelle Nachrichten