SAC Weissenstein

Senioren-Tourenchef überzeugte die SAC-Mitglieder

Die Mitglieder wählten Erhard Röthlisberger zum Senioren-Tourenchef.

Die Mitglieder wählten Erhard Röthlisberger zum Senioren-Tourenchef.

An der Hauptversammlung durfte der Präsident des grössten Vereins im Kanton, Ueli Kölliker, 250 interessierte SAC-Weissenstein-Mitglieder begrüssen. Es wurde ein neuer Senioren-Tourenchef gewählt.

Mit einer Schweigeminute für die vor einem Jahr beim Skifahren tödlich verunglückte Lea Hohnhaus wurde die Versammlung im Landhaussaal eröffnet. Die Verstorbene gehörte als Aktivmitglied der SAC-Jugend-Organisation zu den Stützen dieser Gruppe.

Ueli Kölliker begrüsste den 100-jährigen Hans Heidelberger speziell. Er darf 2019 seine 80-jährige Mitgliedschaft feiern. Der Verein zählt aktuell 1711 Mitglieder und erfreut sich trotz seiner 133 Jahre grosser Beliebtheit auch bei jungen Familien.

Neue WCs in der Mutthornhütte

Keine Diskussionen verursachte die von Kassier Peter Ursprung präsentierte Jahresrechnung. Immerhin konnte zur Kenntnis genommen werden, dass die aufwendige Sanierung der Toilettenanlage in der clubeigenen Mutthornhütte budgetgerecht im Sommer 2018 abgeschlossen werden konnte. An dieser Stelle wurden die verschiedenen projektbezogenen Sponsorenbeiträge verdankt. Mehrkosten in der Jahresrechnung verursachte einzig die SAC-Jugend, wobei diese Kosten wohlwollend aufgenommen wurden, da sie auf vermehrte Aktivitäten und besuchte Kurse der Jugendlichen zurückzuführen sind. Der Verein betrachte diese Mehrkosten als Investition in die Zukunft, die man gerne tätige, meinte dazu der Kassier. Weiter konnten drei langjährige Vorstandsmitglieder verabschiedet werden: Mitgliederverwalter Andreas Oppliger, Kommunikationschef Peter-Lukas Meier und Senioren-Tourenchef Kurt Riesen.

Während die Kommunikation und die Mitgliederverwaltung neu organisiert und nur noch indirekt im Vorstand vertreten sind, gab im Vorfeld der Versammlung das Amt des Senioren-Tourenchefs einiges zu reden. Der vom Vorstand vorgeschlagene Erhard Röthlisberger schaffte es aber, allfällige Skeptiker durch seine launige und offene Präsentation zu überzeugen. Er wurde mit nur einer Gegenstimme und ohne Enthaltungen gewählt. Alle übrigen Vorstandsmitglieder wurden in globo für die nächsten zwei Jahre wiedergewählt. Mit einer Statutenrevision stellte der Verein sicher, dass der SAC Weissenstein in Zukunft berechtigt sein wird, rechtliche Auseinandersetzungen zu führen. Dies könnte der Fall sein, wenn es beispielsweise um den Erhalt von Klettergebieten im Zusammenhang mit der Schaffung von neuen Schutzzonen geht.

Zwölf Gleitschirmflieger gerettet

Nach den Ehrungen langjähriger Vereinsmitglieder informierte Peter von Roll, Chef der SAC-Rettungsgruppe, über die vielfältige Tätigkeit seines Teams. Nicht weniger als zwölf Gleitschirmflieger mussten 2018 am Weissenstein gerettet werden. Auch galt es, verirrte Wanderer aus gefährlichem Gelände zu holen und natürlich alle möglichen und unmöglichen Rettungsszenarien ständig gründlich zu üben.

So kommen die SAC-Retter etwa auch bei einem Vorfall der Seilbahn Weissenstein, im Höhlensystem des Nidlenlochs und in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr bei weiteren Spezialeinsätzen zum Einsatz, bei denen ihre Kletterfähigkeiten gefragt sind. Die Ausführungen des Rettungschefs wurden durch die eindrücklichen Bilder und Filme des SAC-Fotochefs Marco Faggi abgerundet. (plm)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1