Solothurn

Salzhaus-Küchenchef gewinnt an der World Gourmet Society Video Challenge in London

Salzhaus-Küchenchef, Christian Härtge, gewinnt an der World Gourmet Society Video Challenge in London.

Salzhaus-Küchenchef, Christian Härtge, gewinnt an der World Gourmet Society Video Challenge in London.

Christian Härtge, der Küchenchef des Restaurant Salzhaus in Solothurn, hat bei seiner ersten Teilnahme an der «Best Plate Video Challenge» der World Gourmet Society mit seinem Video «Umami» sogleich den ersten Platz in der Königsdisziplin erreicht.

Der Küchenchef vom Solothurner Salzhaus gewinnt an der World Gourmet Society Video Challenge in London mit seiner ersten Teilnahme an der «Best Plate Video Challenge». Das verkündet das Salzhaus in einer Medienmitteilung. Als einer von fünf Finalisten in der Kategorie «Show your Personality as a Chef», der Königsdisziplin der Video Challenge, reiste Christian Härtge zusammen mit dem Regisseur und Produzenten, Gabriel Gimber am 27. Januar 2020 nach London an die grosse Award-Zeremonie. Zusammen setzten sie im Video «Umami» das Gericht gekonnt in Szene: in der Hauptrolle ein fliegender Königs-Zander, begleitet von frischen Tomaten, Spargeln, Fisch-Sauce und weiteren, leckeren Zutaten.

Internationales Teilnehmerfeld

Nebst Christian Härtge waren Küchenchefs aus Italien, Portugal und Kanada in dieser höchsten Kategorie nominiert. Die Award-Zeremonie fand im Rahmen eines Gala-Dinners im prestigeträchtigen «Institute of Directors» in der City of Westminster in London statt. Die Preisverleihung wurde umrahmt von einer Überraschungs-Show und Interviews mit Top-Küchenchefs und internationalen Gourmands. Die Möglichkeit, sich mit internationalen Küchenchefs auszutauschen, war für Christian Härtge denn auch einer der Hauptgründe für die Teilnahme an der Video Challenge.

Seit über zehn Jahren asiatische Fusionsküche in Solothurn

Christian Härtge kocht seit der Eröffnung im Jahr 2009 im Salzhaus und prägt die Fine-Dining-Küche mit einzigartigen, asiatischen Einflüssen. Um der Authentizität gerecht zu werden, reiste er bereits mehrere Male nach Tokio, um vor Ort in die Kultur und die japanische Kochkunst eintauchen zu können. Und so erstaunt auch die Antwort nach Christian Härtges Motivation für die Teilnahme an der Video Challenge nicht: «Mir geht es um den interkulturellen Austausch mit Gleichgesinnten. Ich liebe es, neue Menschen und Kulturen kennenzulernen. Umso mehr freue ich mich auf das Finale in London.» (mgt)

Meistgesehen

Artboard 1