Solothurn

Nicht funktionstüchtig: Einbrecher haben im «MobileZone» Handy-Attrappen mitgehen lassen

Drei iPhones und ein Oppo: Das ist die Beute der Einbrecher, die in der Nacht auf Freitag im MobileZone in Solothurn eingedrungen sind.

Im MobileZone in Solothurn kam es in der Nacht auf Freitag zu einem Einbruch. Die Sensoren in der Filiale haben die Eindringlinge rasch wahrgenommen und sofort den Alarm ausgelöst, wodurch die Kantonspolizei Solothurn informiert wurde. 

«Wir gehen davon aus, dass sie es zuerst bei der Tür probiert haben. Da diese jedoch nicht nachgelassen hat, haben sie das Schaufenster auf der Seite eingeschlagen», so Filialleiter Elvis Radonjic. Dieses Fenster sei anschliessend auch wirklich komplett zerstört worden. Die Eindringlinge haben vier Live-Dummys, sogenannte Handy-Attrappen, geklaut. 

Am Donnerstag waren hier noch zwei IPhones ausgestellt.

Am Donnerstag waren hier noch zwei IPhones ausgestellt.

Trotz des Einbruchs wurde der Dienst am Freitagmorgen ganz normal angetreten. «Von den Kunden und Kundinnen wurden wir bis jetzt auch noch nicht grossartig auf das Geschehnis angesprochen. Ich persönlich bin jedoch auch erst seit kurzem in der Filiale», so Radonjic am Freitagmittag weiter. «Zudem lassen wir uns auch nichts anmerken».

MobileZone hat nun eine Strafanzeige gegen unbekannt eingeleitet. Warum die Einbrecher in dieses Geschäft eingedrungen sind und vier Dummys geklaut haben, ist bis jetzt noch ein Rätsel. Denn die gestohlenen Smartphones dienen als Testgeräte und sind nicht für den normalen Gebrauch gedacht. (hol)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1