Gruppenpraxis

Neu hat Solothurn auch ein Zentrum für Psychoonkologie und Psychotherapie

Das ZePP-Team (v.l.n.r.): David Moser, Marianne Spycher, Christine Friedli, Willi Schlegel, Christiane Jenemann und Doris Gnägi.

Das ZePP-Team (v.l.n.r.): David Moser, Marianne Spycher, Christine Friedli, Willi Schlegel, Christiane Jenemann und Doris Gnägi.

ZePP heisst die Gruppenpraxis, die an der Barfüssergasse 2 eröffnet wurde. Hinter der Abkürzung steht das Zentrum für Psychoonkologie und Psychotherapie, das Christiane Jenemann, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, gemeinsam mit ihren Mitarbeiterinnen Marianne Spycher (Psychoonkologin/Psychotherapeutin) und Christine Friedli (Psychoonkologin) sowie den Partnern Doris Gnägi (Kunsttherapeutin), Willi Schlegel (Gesundheits-Clown) und David Moser (Musiktherapeut) betreibt.

Das ZePP ist eine Fachpraxis für die Bereiche Psychoonkologie, Palliative Care, Psychokardiologie und Transplantationspsychologie. In der Psychoonkologie werden Krebspatienten und ihre Angehörigen unterstützt. «Das schliesst die Versorgung in palliativen Situationen mit ein, um die Lebensqualität möglichst lange zu erhalten», so Jenemann. In der Psychokardiologie erhalten Herzpatienten Hilfe. «Man weiss, dass Patienten nach Reanimation, nach Herzschrittmacherimplantationen oder mit Herzrhythmus-Störungen psychisch sehr belastet sind.

Auch im Transplantationsbereich gehe es um existenzielle Fragen. «Etwa um die Abklärung einer Lebensspende, die Begleitung von Paaren nach einer Lebensspende. Das kann eine Beziehung verändern, wenn man dem Partner ein Organ spendet. Die langen Wartezeiten auf eine Organspende stellen für Betroffene und Angehörige grosse Herausforderungen dar.» Damit ergänzt und erweitert das ZePP die bestehende psychoonkologische und palliative Versorgung in der Region.

Neu sein werden die Sprechstunden für Herz- und Transplantationspatienten, die bisher noch nicht angeboten werden. Neben den Sprechstunden bietet das ZePP auch therapeutische Gruppen und Workshops zu verschiedenen Themen an. Das ZePP arbeitet in einem interdisziplinären Team und kann dank Partnern auch kreativ-therapeutische Ansätze wie Kunst- und Musiktherapie anbieten. Humor wird im Zentrum für Psychoonkologie und Psychotherapie grossgeschrieben, was in der Zusammenarbeit mit Gesundheits-Clown Willi Schlegel zum Ausdruck kommt. (mgt)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1