Die Altbundesrätin, Micheline Calmy-Rey, der Zürcher Schriftsteller, Charles Lewinsky, sowie die Regisseurin Séverine Cornamusaz sind heute in Solothurn eingetroffen. Aus den acht nominierten Filmen kürt die Jury am kommenden Donnerstag den Gewinner des «Prix de Soleure».

Der mit 60'000 Franken dotierte Preis ist inhaltlich definiert und zeichnet einen Film aus, der eine humanistische Grundhaltung filmisch prägnant auf die Leinwand bringt. (mgt)