Solothurner Biertage

Erkennt «Öufi»-Brauer Alex Künzle sein eigenes Bier im Blindtest?

Solothurner Biertage: Erkennt der Öufi-Bier-Chef sein Selbstgebrautes?

Solothurner Biertage: Erkennt der Öufi-Bier-Chef sein Selbstgebrautes?

Mitten in den letzten Vorbereitungen wird der Eventchef und Öufi-Bier-Inhaber Alex Künzle einem Blindtest unterzogen. Kann er sein Bier von der Konkurrenz unterscheiden?

An den 17. Solothurner Biertagen präsentieren 60 Brauereien ihre Produkte. Darunter ist natürlich auch die «Öufi»-Brauerei. Chef Alex Künzle ist Organisator der Veranstaltung. Erkennt er im Test sein Bier?

«TeleM1» macht den Test. Fünf Lager-Biere verschiedener Brauereien landen in einem offiziellen Biertage-Glas. 

Dann beginnt die Degustationsrunde. «Es ist ganz schwierig», sagt der «Öufi»-Brauer. Er nimmt noch ein paar Schlucke und legt sich dann auf die 4 fest. «Auf die Gefahr hin, dass er sich blamieren wird.»

Falsch. Es wäre die Nummer 5 gewesen. Das sei fast zu erwarten gewesen, meint Künzle zu seiner Verteidigung. «Da hätte man vorher fast noch trainieren müssen.»

Die Nummer 4 im Test war übrigens ein Bier der Westschweizer Brasserie Dr.Gab's. «Wir sind sehr happy», so Samuel Abt gegenüber dem Sender. «Das zeigt, dass er es wirklich gern hatte.»

Daneben waren Helle der Langenthaler Brauerei (1), Granicum (2), Felsenau (3) im Blindtest dabei. (ldu)

Meistgesehen

Artboard 1