Am Sonntag, 30. Juni, von 11 bis 15 Uhr findet im Henzihof ein «Brunch der Ideen» statt. Im Hinblick auf die Zwischennutzung des Gebäudes bis Ende 2021 wollen die Quartierarbeit Solothurn West und das Stadtbauamt Interessierte zu «einem inspirierenden Austausch» einladen. Dabei sollen Visionen für mögliche Nutzungen konkretisiert und gemeinsam neue Ideen entwickelt werden. Ebenso werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Gelegenheit haben, an Führungen im und um den Henzihof teilzunehmen.

Kein Präjudiz

Im Januar hatte der Gemeinderat entschieden, Scheune, Stallungen und Teile der Umgebung des Henzihofs der Bevölkerung bis Ende 2021 für eine Zwischennutzung zur Verfügung zu stellen. Ohne ein Präjudiz zu schaffen, soll der Zeitraum genutzt werden, um den effektiven Bedarf und die Ausmasse eines allfälligen Quartierzentrums im Gebiet Weitblick zu definieren.

Drei Führungen

Am «Brunch der Ideen» können sich Interessierte vom stimmungsvollen Ort inspirieren lassen. Während der Führungen um 11.30, 12.30 und 13.30 Uhr erhalten sie Einblicke und detaillierte Erläuterungen zu den Räumen, die für die Zwischennutzungen zur Verfügung stehen.

Initiativen und Wünsche für Zwischennutzungen können am Anlass direkt eingereicht oder in der Folgezeit an die Quartierarbeit Solothurn West gerichtet werden. Der «Brunch der Ideen» ist kostenlos, kulinarische Beiträge zum Brunch-Buffet sind willkommen.

Betriebsgruppe geplant

Für die Initiierung der Mitwirkung ist die Quartierarbeit Solothurn West in Zusammenarbeit mit der Denkstatt Sarl und dem Baubüro In Situ verantwortlich. Für den Betrieb der Zwischennutzungen soll unter der Leitung der Quartierarbeit eine Betriebsgruppe eingesetzt werden, die sich aus Anwohnenden und weiteren Quartierbewohnenden, Nutzenden, Kulturschaffenden und der Stadtverwaltung zusammensetzt. Die Betriebsgruppe soll auch die Zwischennutzungen bewilligen und koordinieren.

Regula Aepli im Interview

Auf www.weitblick-solothurn.ch, der offiziellen Website der Stadt Solothurn zur Gebietsentwicklung Weitblick, gibt Regula Aepli, Verantwortliche der Quartierarbeit Solothurn West, im Interview weitere Auskünfte zur Zwischennutzung Weitblick-Henzihof und deren Ziele. (egs)