Solothurn

Der eigene Lieblingsfilm auf der grossen Leinwand: Casablanca und Capitol versuchen es auf andere Art

Das Kino Capitol kann günstig gemietet werden.

Das Kino Capitol kann günstig gemietet werden.

Die Kinobetriebe der Stadt Solothurn versuchen mit Aktionen Leute in ihre Säle zu locken – das Casablanca und Capitol berichten.

Seit März kommen nur noch sehr wenige Filme auf den Markt, deswegen hat das Kino Capitol seither seine Türen nur noch selten offen. Damit die Räumlichkeiten aber trotzdem noch genutzt werden, kann man das Kino für 220 Franken mieten. So kann mit Freunden oder der Familie einen Film nach Wahl geschaut werden. «Am besten nicht ein brandaktueller, sondern ein Klassiker oder einfach ein Film vom letzten Familienfest oder Reise», sagt Romana von Gunten vom Capitol. Der Film kann auf DVD oder Blu-ray Disc mitgebracht werden. «Früher hätten wir für keinen Preis unser Kino an einem Samstag um 20 Uhr vermietet», sagt von Gunten. Denn zu dieser Zeit kämen die Leute am liebsten ins Kino. Heute sind dann aber die Türen meistens geschlossen.

«Wir geben unser Bestes und sind offen für Neues», antwortet Angel Rodriguez, Geschäftsführer des Casablanca auf die Frage, was sie in der schwierigen Zeit machen. Auch das Casablanca könne man mieten und sie haben die Öffnungszeiten angepasst. Wegen dem schönen Wetter kämen so oder so weniger Leute in die Kinos, «aber dieses Jahr fehlt es uns einfach an grossen Blockbuster, um die Leute von der Badi ins Kino zu locken», erklärt er konsterniert. Es sei nicht abzusehen, wie es sich in nächster Zeit entwickelt und wann die grossen Produktionen auf den Markt kommen. So müsse man von Tag zu Tag schauen: «Es ist für alle Betreiber schwierig.» (jfr)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1