Neue Filiale

Coop zieht mit Lebensmittelgeschäft in der Solothurner Altstadt ein

An der Gurzelngasse 30 will Coop ihre erste Altstadt-Filiale realisieren.

An der Gurzelngasse 30 will Coop ihre erste Altstadt-Filiale realisieren.

Coop steckt mit einer Filiale für Grundnahrungsmittel ein weitere Fähnchen - und zwar in der Altstadt an der Gurzelngasse 30.

Wo sich heute der Kinder- und Babyladen Elf befindet, soll bald ein Lebensmittelgeschäft entstehen. Zurzeit läuft eine Baupublikation für die Gurzelngasse 30, die im Besitz der Solothurner Immobilienverwaltung AG unter Urs Rudolf ist. Wie aus den Unterlagen bekannt wird, handelt es sich um eine Verkaufsstelle von Coop mit Grundnahrungsmitteln für den täglichen Bedarf – und dies über eine Verkaufsfläche von rund 180 Quadratmetern im Erdgeschoss, währenddem sich rückwärtig mit Zugang von der St. Urbangasse das Lager und die Aufenthaltsräume befinden. 

Laut Baugesuch soll die Filiale von Montag bis Freitag zwischen 8 und 18.30 Uhr geöffnet sein, resp. am Donnerstag bis 21 Uhr (Abendverkauf), und am Samstag bis 18 Uhr. Beliefert werden soll die Verkaufsstelle über den Haupteingang und zwar täglich zwischen 6 und 7 Uhr morgens. Eine zweite Anlieferung soll zwischen 10.30 Uhr und 11.30 Uhr erfolgen. Wie Coop weiter schreibt, werde man die Liefereinschränkungen durch den Wochenmarkt (Mittwoch/Samstag) und am Monatsmarkt (Montag) berücksichtigen, ferner auch die sonstigen Grossanlässe in der Altstadt, die ein Zufahrt verhindern.

Urs Rudolf hatte die Liegenschaft Gurzelngasse 30, wo sich vormalig Mode Schild befand, erworben und dem Kinder- und Babyladen Elf eine provisorische Nutzung gewährt. Nun soll eine Totalsanierung erfolgen, wobei oberhalb der Ladenfläche in den Obergeschossen elf Wohnungen entstehen sollen. Das Geschäft «Elf» wird bis zum 1. Juli den Standort verlassen und ins frühere Domizil in der Liegenschaft Bohnenblust an der Hauptgasse 18 zurückkehren, die zurzeit umgebaut wird. Im Rahmen des Bauprojekts an der Gurzelngasse 30 ist ebenso vorgesehen, das Gebäude mit einer neuen Gasheizung auszustatten. 

Neben den Filialen an der Westringstrasse, in der Weststadt, am Dornacherplatz und seit vergangenen Sommer auch am Hauptbahnhof wird die Niederlassung an der Altstadt-Hauptachse die fünfte auf Stadtboden sein. Doch wie sinnvoll ist das Projekt an der Gurzelngasse 30, wenn doch zwei Gehminuten oder 170 Meter Fussweg entfernt mit dem Westring-Coop bereits die nächste Filiale zu finden ist? Ausserdem bietet gleich vis-à-vis die Stadt-Chäsi ebenfalls Grundnahrungsmittel an.

Naheliegend ist, dass sich dort die Begeisterung über die künftige Konkurrenz «über die Gasse» in Grenzen halten dürfte. Da die Medienabteilung von Coop Verkaufsregion Bern bislang noch keine zeitnahe Auskunft über ihre Pläne abgeben konnte, blieb bis dato auch die Frage offen, wann die Coop-Filiale – ungeachtet der Einsprachefrist am 6. März – eröffnet werden wird.

Meistgesehen

Artboard 1