SAC Weissenstein

Alpinisten thematisieren Klimawandel an der Hauptversammlung

SAC Weissenstein an der Hauptversammlung.

SAC Weissenstein an der Hauptversammlung.

Am Samstag fand die Mitgliederversammlung des SAC Weissenstein statt. Nebst dem Klima wurden zwei alt Präsidenten zum Ehrenmitglied ernannt.

Mit «Lueget vo Bärg und Tal» wird die Mitgliederversammlung des SAC Weissenstein sinnigerweise jeweils eröffnet. Unter Beisein von 190 Mitgliedern war dies auch vergangenes Wochenende der Fall. Nach dem musikalischen Einstieg nahm Präsident Ueli Kölliker die Mitglieder in seiner Begrüssungsrede mit auf die Spuren des Jahres 2019, das geprägt war von positiven Erlebnissen und einem vielseitigen Tourenprogramm.

Besonders historisch habe er als Präsident den Moment an der Abgeordnetenversammlung in Lugano erlebt, als der Zentralverband und die regionalen Verbände der Gletscherinitiative ihre Unterstützung zusicherten. Nun gelte es, die Zielsetzung «Netto null Treibhausgasemissionen bis 2050» in den Sektionen umzusetzen. Dazu habe die Sektion eine «Arbeitsgruppe Umwelt» ins Leben gerufen. Betroffen machte die Rede des jungen SAC-Mitglieds «Mogli» aus der Arbeitsgruppe, der anhand des Aletschgletschers aufzeigte, welchen Einfluss die Klimaerwärmung auf den Gletscherschwund hat. Es folgte ein Aufruf, vermehrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln in den Bergen unterwegs zu sein.

Herausforderungen in der Mutthornhütte

Die Klimaerwärmung zeigt sich auch konkret beim Schwinden des Permafrostes rund um die Mutthornhütte. Ein Bergsturz im Sommer 2019 am Mutthorn führte eindrücklich vor Augen, wie stark das Gelände in Bewegung ist. Auch bei der Jahresrechnung zeigte sich, dass das Vereinsjahr für die Mutthornhütte ein ausserordentliches war. So war wegen Instandstellungsarbeiten und geologischer Messungen ein Verlust von 22'000 Franken zu verzeichnen. Dadurch gelangte die Jahresrechnung in ein Minus von 15'300 Franken. Positiv zu erwähnen sei, dass auch dieses Jahr wieder Schüler der Stadtschulen eine Hochtour zur Mutthornhütte unternommen haben, um die Bergwelt zu erleben. Auch ein Anlass für die Sponsoren der neuen Toilettenanlagen konnte durchgeführt werden.

Claudia Scartazzini hat auf diese Hauptversammlung hin ihren Rücktritt aus dem Vorstand als Backi-Chefin erklärt. Einstimmig gewählt wurde Peter Brechbühl als ihr Nachfolger. Verabschiedet wurde Gema Leibundgut, die während sechs Jahren das physische Archiv der Sektion führte. Ihre Nachfolge tritt Ruth Röthlisberger an. Ebenfalls verabschiedet wurde Lisa Kölliker als J&S-Coach. Sie hat ihr Amt an Thomas Herrmann übergeben. Präsident Kölliker wies darauf hin, dass nächstes Jahr ein offizielles Wahljahr ist und neue Vorstandsmitglieder gesucht werden. Insgesamt 54 Mitglieder wurden für langjährige Treue zur Sektion geehrt. Stellvertretend seien vier davon erwähnt: Heinz Amiet mit 70 Mitgliedjahren sowie Ernst Geiser, Hans Ulrich Meier und Oskar Mumenthaler, seit 65 Jahren bei der Sektion dabei.

«Ehre, wem Ehre gebührt», kündigte Präsident Kölliker danach die Ehrungen an. Die ehemaligen Präsidenten Stefan Schader und Andreas Burgener wurden aufgrund ihrer Verdienste in diversen Aufgaben des SAC Weissenstein zu Ehrenmitgliedern ernannt. (mgt)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1