Keine Zuschauer

30. Weissensteinlauf unter speziellen Bedingungen: Pandemie hält Senioren nicht vom Laufen ab

30. Weissensteinlauf: Corona-Pandemie hält Senioren nicht vom Laufen ab

Am Sonntag hat zum 30. Mal der Weissensteinlauf stattgefunden, wegen dem Coronavirus jedoch unter speziellen Bedingungen. Die zwei 77- und 75-Jährigen Senioren liessen sich davon aber nicht abhalten.

Am vergangenen Sonntag starteten 471 Läuferinnen und Läufer am 30. Weissensteinlauf. Auf einer Strecke von 14 Kilometern wurden 1050 Höhemeter zurückgelegt. Dieses Jahr fand das Rennen unter speziellen Bedingungen statt: Gestartet wurde mit Gesichtsmaske, Zuschauer waren keine erlaubt und auch auf eine erfrischende Dusche im Ziel muss verzichtet werden.

Unter den Teilnehmern befinden sich auch der 75-jährigen Ernst Gysin und der 77-jährige Andreas Gerber. Die beiden starten erstmals mit einer Gesichtsmaske: «Wir haben alle Respekt vor dem Coronavirus  und passen auf», so Gysin gegenüber TeleM1. Die Freude am Lauf minderte dieser Umstand jedoch keineswegs. 

Nach rund zwei Stunden kommen sie fast gleichzeitig auf dem Weissenstein an. Die Dankbarkeit ist gross: «Das ist ein Jubiläum, welches man feiern muss», meint Gysin. Seit Jahrzehnten laufen die beiden die Strecke. An ein Aufhören denken die Läufer jedoch noch lange nicht. (nas/TeleM1)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1