Cab ist die Abkürzung für den Caballerial, ein Trick, den Steve Caballero in den 1980ern auf dem Skateboard erfunden hat. Vielleicht gehört der auch ins Repertoire der Kurse im Momentum, wo man neu die Kunst des Skateboardens und alle Grundlagen des Kletterns erlernen kann. «Es war immer unser Ziel, Kurse anzubieten», sagt Michael Kuck, Geschäftsführer Momentum Trendsporthalle. Das ermögliche zum einen ungezwungenen Kontakt für Interessierte mit den angebotenen Sportarten und zum andern habe das Kurswesen durchaus auch eine wirtschaftliche Komponente.

Im Angebot sind Kurse zum Schnuppern, für Anfänger und Technikkurse für Fortgeschrittene. Zum Start wurde ausserdem der neue Kraft-, Yoga- und Spielbereich eröffnet.

Seit November können Skate- und Klettersport in der Trendsportanlage Momentum ganzjährig ausgeübt werden. Seither wurde auch ein ganzheitliches Angebot an Skate- und Kletter-Kursen zum Kennenlernen und Verfeinern des Könnens erarbeitet. Die Kursleiter bringen langjährige Erfahrung ein und die Infrastruktur wurde noch einmal um Leihmaterial und einen Kraftbereich erweitert.

Das Kursangebot setzt sich aus einem monatlichen Schnupperangebot zum Kennenlernen der Sportarten, Grundkursen für verschiedenen Altersgruppen und Technikkursen für Fortgeschrittene zusammen. «Zusätzlich wird eine Kursvariante für ältere Personen, Einzelstunden und spezifische Gruppenangebote angeboten», sagt Kuck.

Bis zu den Frühjahrsferien finden im Momentum die wöchentlichen Trainings des freiwilligen Schulsports der Stadt Olten in Bouldern und Skaten statt. Im Sommersemester werden diese Trainings aufgrund der Budget-Situation der Stadt entfallen. Gemeinsam mit dem Kinderbergsteigen des SAC Olten konnte ein Angebot für Kinder entwickelt werden, um auch über den Sommer weiterhin regelmässige Boulder Trainings für Kinder in Olten anzubieten. Dieses neue Angebot, sowie spezifische Skateboard-Kurse für Kinder werden nach den Frühlingsferien starten. «Ich rechne mit einem sanften Anrollen der Kursbelegung», so der Geschäftsführer. Die Kurse würden zu Beginn eher nicht ausgebucht sein.

Für das Kursangebot steht die Infrastruktur des Momentum Olten mit Skatepark, Boulderwand und 8 m hoher Top-Rope-Wand zur Verfügung. Ausserdem wurden über den Jahreswechsel ein Kraft-, Yoga-und Spiel-Bereich eingerichtet und ein komplettes Set an Leihmaterial für eine professionelle Kursdurchführung angeschafft. «Kraftschulung gehört neben mentaler Stärke und der entsprechenden Technik zum Trio der qualifizierenden Elemente im Klettern», so Kuck zum neuen Angebot des Kraftbereichs. Also: Die Teilnehmer können kommen.

www.momentumolten.ch