Olten

Komitee kämpft für den Bifangmarkt

Das Komitee, das sich aus Gemeinde- und Kantonsparlamentariern aller politischen Parteien sowie aus Anwohnern und Marktfahrern zusammensetzt, will den samstäglichen Wochenmarkt in der Nähe des Säliparks behalten.

Das Komitee, das sich aus Gemeinde- und Kantonsparlamentariern aller politischen Parteien sowie aus Anwohnern und Marktfahrern zusammensetzt, will den samstäglichen Wochenmarkt in der Nähe des Säliparks behalten.

Ein politisch breit abgestütztes Komitee hat eine Petition lanciert für den Erhalt des bisherigen Wochenmarkts in der Nähe des Säliparks.

Mit dem Projekt Sälipark 2020 ist der samstägliche Wochenmarkt auf der Bifangstrasse nicht mehr gesichert, weil die Verkehrserschliessung angepasst wird. Alternativ prüft die Stadt nun, ob der Markt südlich des Giroud-Olma-Areals, auf der Engelbergstrasse oder beim Podest Bifangschulhaus/Alte Aarauerstrasse stattfinden soll.

Nun hat sich ein Komitee gebildet, dass sich für den Standort in der Nähe des Säliparks einsetzt. «Für die Attraktivität des Wochenmarktes und der Geschäfte im Sälipark ist es unbedingt nötig, dass diese Einkaufsmöglichkeiten möglichst nahe beieinander sind», heisst es in der Medienmitteilung.

Dafür sei der bisherige Standort auf der Bifangstrasse, allenfalls unter Einbezug der Riggenbachstrasse zwischen den Gebäuden der Fachhochschule oder der neu geschaffenen Piazza vor dem Sälipark 2020 ideal, heisst es weiter. Laut der Komitee-Sprecherin Christine von Arx soll der Stadtrat dieses Anliegen prüfen und in der weiteren Planung berücksichtigen.

Einen allfälligen politischen Vorstoss im Gemeindeparlament behalte man sich vor. Eine Petition muss die Stadt laut der Gemeindeordnung innerhalb eines Jahres nur prüfen und beantworten. Das 19-köpfige Komitee ist aus Gemeinde- und Kantonsparlamentariern von links bis rechts zusammengesetzt, sowie aus Anwohnern und Marktfahrern.

Vergangenen Samstag wurde die Petition auf dem Wochenmarkt lanciert. Bisher sind bereits über 100 Unterschriften zusammengekommen, so SP-Gemeinderätin von Arx. Mehrere Hundert Unterschriften sollen bis 7. April gesammelt werden, um dem Anliegen eine gewisse Bedeutung zu verschaffen.

Von Arx hält aber fest, dass das Komitee nichts mit den Einsprachen zu tun hat, die zum Gestaltungsplan des Säliparks 2020 zum selben Thema eingegeben wurden. «Wir haben nichts gegen die Erschliessung des Säliparks 2020 über die Bifangstrasse», so von Arx.

Es ist nicht das erste Mal, dass eine Petition für den Bifangmarkt lanciert wurde. Bereits 2004 stand der Wochenmarkt zur Diskussion, als der erweiterte Sälipark 2000 eröffnet wurde. Innerhalb von drei Samstagen wurden damals 1076 Unterschriften für den Erhalt des Marktes auf der Bifangstrasse gesammelt.

Meistgesehen

Artboard 1