Sozialhilfe

Der Oltner Stadtrat bekennt sich zur Charta Sozialhilfe Schweiz

Die Sozialhilfe sei ein zentrales Element zur Bekämpfung von Armut und Ausgrenzung, heisst es.

Die Sozialhilfe sei ein zentrales Element zur Bekämpfung von Armut und Ausgrenzung, heisst es.

Der Stadtrat hat beschlossen, die Charta Sozialhilfe Schweiz als Schulterschluss für eine solide und faire Sozialhilfe in der Schweiz zu unterzeichnen, wie es in einer Mitteilung der Stadtkanzlei heisst. Diese wurde Ende März 2019 durch die Konferenz der kantonalen Sozialdirektorinnen und Sozialdirektoren SODK, den Schweizerischen Städteverband, die Städteinitiative Sozialpolitik und das Schweizerische Rote Kreuz SRK, die Schweizerische Gemeinnützige Gesellschaft SGG und die Schweizerische Konferenz für Sozialhilfe SKOS lanciert.

Die Sozialhilfe sei ein zentrales Element zur Bekämpfung von Armut und Ausgrenzung, heisst es in der Mitteilung weiter. Damit leiste sie einen wichtigen Beitrag zum gesellschaftlichen Zusammenhalt in der Schweiz. Die Organisationen, welche die Charta unterzeichnen, sprächen sich für eine solide und faire Sozialhilfe aus, die ein Leben in Würde ermögliche und den Betroffenen die Chance gebe, wieder in die finanzielle Selbstständigkeit zurückzufinden. (otr)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1