Der Vorfall ereignete sich um zirka 13.50 Uhr an der Hauptstrasse in Niedergösgen direkt nach der Brücke, die nach Schönenwerd führt. Ein Lieferwagenlenker fuhr aufs Trottoir, weil er an seinem Fahrzeug technische Probleme feststellte. «Eine Passantin machte ihn darauf aufmerksam, dass der Lieferwagen in Brand geraten sei, worauf er diesen umgehend verliess», teilt die Kantonspolizei Solothurn mit.

Beim Eintreffen der Feuerwehr stand der Lieferwagen in Vollbrand. Die Feuerwehr Niedergösgen konnte den Brand löschen und das weitere Ausbreiten des Feuers verhindern, so die Kantonspolizei.

Die Fassaden der angrenzenden Gebäude auf der Höhe des Restaurants Brücke wurden durch das Feuer und die Löscharbeiten in Mitleidenschaft gezogen. Die Bewohner mussten ihre Wohnungen sicherheitshalber kurzzeitig verlassen. Verletzt wurde niemand.

Trotz raschem Löscheinsatz durch die Feuerwehr brannte das Auto vollständig aus. Als Folge entstand Sachschaden von mehreren Tausend Franken an der Hausfassade.

Die Ermittlungen zur Brandursache durch Spezialisten der Kantonspolizei Solothurn haben ergeben, dass der Lieferwagen wegen eines technischen Defekts in Brand geriet.

Auf Facebook wurde um 15 Uhr davor gewarnt, über die Brücke nach Niedergösgen zu fahren. Der Verkehr staue sich aufgrund des Feuerwehreinsatzes. Zum Löschen des Brandes musste die Strasse für kurze Zeit komplett gesperrt werden. Im Anschluss konnte sie zuerst einspurig und dann komplett wieder befahren werden. (sil/kps)