Niederamt

Langjähriger Schulleiter steht vor Pensionierung — nun wird die Nachfolge gesucht

Die Schule in Däniken bedarf bald einer neuen Schulleitung.

Die Schule in Däniken bedarf bald einer neuen Schulleitung.

Die Gemeinde Däniken sucht eine Nachfolgerin oder einen Nachfolger für den langjährigen Schulleiter.

Ruedi Rickenbacher ist seit 15 Jahren Schulleiter in Däniken und ist seit 45 Jahren als Lehrer tätig. Im nächsten Sommer 2021 wird Rickenbacher pensioniert. Der Gemeinderat muss sich daher mit der Nachfolgeplanung der Schulleiterstelle beschäftigen, wie es in einer Mitteilung der Gemeinde heisst.

Eine Arbeitsgruppe bestehend aus Gemeindepräsident Matthias Suter, Erika Schranz, Gemeinderätin Ressort Bildung, Schulleiter Ruedi Rickenbacher sowie Dominique von Arx als Vertretung der Lehrpersonen hat bereits im vergangenen Sommer die Arbeit aufgenommen und zuhanden des Gemeinderats die Grundlagen für die Neubesetzung dieser wichtigen Kaderposition erarbeitet. Der Rat genehmigte in der Folge das Anforderungsprofil wie auch die Bedingungen für die Ausschreibung.

Basierend darauf wird die Stelle im September in den gängigen Medien ausgeschrieben, so dass im Idealfall bis Ende des Jahres eine neue Schulleiterin bzw. ein neuer Schulleiter auf den 1. August 2021 angestellt werden kann.

Schule Däniken bekommt WLAN-Anschluss

Die Inbetriebnahme der aktuellen IT-Infrastruktur fand im Jahre 2012 statt. Die Ablösung der vorhandenen Hardware ist überfällig und ist in den Jahren 2020 und 2021 geplant. Aufgrund des neuen Lehrplans muss die bestehende Struktur nicht nur abgelöst, sondern soll erweitert werden. Aktuell wird an der Schule mit Desktop-Computern gearbeitet. Es stehen lediglich drei Laptops für den mobilen Einsatz zur Verfügung.

Neu sollen den Lehrpersonen Laptops als Arbeitsstationen abgegeben werden. Damit der Lehrplan 21 umgesetzt werden kann, plant die Schule die Anschaffung von Tablets für die Schulkinder. Der Informatikraum wird anschliessend aufgehoben. Bevor diese Anschaffungen getätigt werden, müssen die Schulräume mit einem WLAN erschlossen werden. Der Gemeinderat genehmigte die dafür notwendigen Kosten im Umfang von rund 16700 Franken und erteilte den Auftrag an die Firma anykey IT Mittelland AG in Deitingen.

Grüngut wird neu ins Grod geliefert

Im Zuge einer generellen Überprüfung der Konditionen der Grüngutzulieferung, hat der Gemeinderat auf Antrag der Werk- und Umweltschutzkommission beschlossen, das Grüngut ab 1. Januar 2021 neu der Firma Lindehof im Grod zur Verwertung zu liefern. Mit dem neuen Vertrag konnten günstigere Konditionen erreicht werden, womit neben dem finanziellen auch dem ökologischen Aspekt Rechnung getragen werden kann. Das Grüngut wurde bis anhin nach Suhr gefahren, wonach sich die Anlieferdistanz reduziert.

Neuer Defibrillator für die Feuerwehr

Die Herznotfallgruppe der Feuerwehr rückt bei einem Herznotfall in Däniken umgehend aus. Der dafür notwendige Defibrillator musste nun altersbedingt ersetzt werden, wofür der Gemeinderat den notwendigen Kredit in der Höhe von 2300 Franken beschloss. Ein zusätzlicher Defibrillator wurde vor rund zwei Jahren im Eingangsbereich der Erlimatthalle installiert und ist öffentlich zugänglich.

Defekte Skateranlage wird repariert

Aufgrund eines defekten Elements musste die Skate-Anlage beim alten Werkhof aus Sicherheitsgründen geschlossen werden. Die darauf erfolgte Bedürfnisabklärung zeigte, dass die Skate-Anlage nach wie vor von Kindern im Alter von 9 bis 12 Jahren genutzt wird. Der Gemeinderat hat darauf entschieden, das Element zum Betrag von rund 12000 Franken reparieren zu lassen. Zwischenzeitlich konnten die Reparaturen abgeschlossen und die Anlage wieder geöffnet werden. (mgt)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1