Obergösgen

Keine Rettung für altes Bauernhaus im Dorfkern: «Es ist furchtbar», meint der Gemeindepräsident

Obergösger Bauern-Juwel niedergebrannt

Obergösger Bauern-Juwel niedergebrannt

Grosser Schock in Obergösgen: Eines der ältesten Gebäude brannte lichterloh. Rund 50 Leute kämpften während Stunden gegen die Flammen.

In einem alten Bauernhaus an der Aarauerstrasse in Obergösgen ist am Freitag ein Brand ausgebrochen. Rund 60 Feuerwehrleute standen im Einsatz.

Kurz vor 10.30 Uhr ging am Freitag bei der Solothurner Kantonspolizei die Meldung über ein brennendes Hausdach in Obergösgen ein. Als die Feuerwehr eintraf, stand der Dachstock des ehemaligen Bauernhauses an der Aarauerstrasse 17 bereits in Vollbrand. Die Flammen hatten sich durchs Dach gefressen und drohten auch auf das restliche Gebäude überzugreifen.

Die einzige Bewohnerin des Hauses konnte sich bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr in Sicherheit bringen. Anwohner meldeten, dass keine weiteren Personen mehr im Gebäude seien. «So hatten wir die schwierige Absucherei nicht und konnten uns den Löscharbeiten widmen», berichtete Martin Reinmann, Einsatzleiter der Feuerwehr Obergösgen gegenüber Tele M1.

Trotzdem dauerte es bis in den Nachmittag hinein, bis der Brand vollständig unter Kontrolle war. Rund 60 Feuerwehrleute aus Obergösgen, Olten und Schönenwerd standen im Einsatz. Sicherheitshalber wurden auch zwei Ambulanzen und der Samariterverein aufgeboten. Ein Feuerwehrmann musste zur Kontrolle ins Spital, wie die Kantonspolizei mitteilt. Die Aarauerstrasse in Obergösgen war noch bis am frühen Abend gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

Obergösgens Gemeindepräsident, Christoph Kunz, sprach von einem furchtbaren Ereignis. «Es ist eines der ältesten Gebäude im Dorf und gehört zum alten Dorfkern», sagte er gegenüber Tele M1.

In der Liegenschaft des ehemaligen Malereigeschäfts Walter war zuletzt ein Blumengeschäft ansässig. Der Schaden am Gebäude ist sehr gross und dürfte nach ersten Schätzungen mehrere 100 000 Franken betragen. Die Brandursache ist unklar. Ob das Haus je wieder bewohnbar sein wird, ist nicht sicher. (cze/ts)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1