Niederamt

Im Tierpark Mühletäli gibt es wieder Nachwuchs

Suchten sich einen Schattenplatz: Im Mai geborene Geisslein vom Tierpark Mühletäli.

Suchten sich einen Schattenplatz: Im Mai geborene Geisslein vom Tierpark Mühletäli.

Besucher des Mühletäli dürfen sich über Nachwuchs freuen. Und die Walliser Landschafe erhalten neuen Haarschnitt.

François Baeriswyl, Präsident des Tierpark-Vorstandes sagt auf Anfrage: «Von sieben Ziegen haben wir im Moment zehn kleine Geisslein im Park.» Zwei weitere könnten bald noch folgen: «Eine Mutter-Ziege ist noch am Austragen. Gemäss den Erfahrungen in den letzten Jahren werden es Zwillinge sein.»

Nachdem Anfang Mai drei kleine Ziegen aus dem Tierpark verschwanden (wir berichteten), ereignete sich in den vergangenen Wochen nichts dergleichen. Was aus den verschwundenen Tieren geworden ist bleibt unklar. Vermutet wird ein Riss eines Wildtieres. «Die kleinen Jungtiere sind munter», sagt Baeriswyl. «Alle paar Tage kamen im Mai wieder Junge zur Welt.» Diese bleiben während etwa drei Monaten im Tierpark. Manchmal auch bis im September. Danach werden sie meist an Private verkauft.

Tierpark tauschte mit Dulliker Altersheim

Im letzten Jahr durften zwei junge Geissli ins Altersheim von Dulliken übersiedeln. Dort erfreuen sie nun die Bewohner. Baeriswyl erklärt: «Im Gegenzug übernahmen wir die in die Jahre gekommene Ziege vom Altersheim. Sie kann jetzt bei uns bleiben und hat einen schönen Platz.»

In den nächsten Tagen erhalten die Walliser Landschafe aus dem Mühletäli einen Sommerhaarschnitt: Die wiederkäuenden Bewohner des Tierparks mit zotteligem Fell und rollenförmigen Hörnern werden bald geschoren. Danach präsentieren sie sich im neuen Look.

In der ersten Juniwoche finden auf der Zufahrtsstrasse zum Tierpark Umbauten statt. Der Belag muss erneuert werden. Das Mühletäli bleibt aber geöffnet und für Fussgänger jederzeit zugänglich.

Meistgesehen

Artboard 1