Gretzenbach

Es soll eine Tankstelle mit Shop im Gebiet des Cheibenackers gebaut werden

Anschluss bereits vorhanden: Hier soll gebaut werden.

Anschluss bereits vorhanden: Hier soll gebaut werden.

Ein noch freies Feld zwischen der Industrie und dem Dorf Gretzenbach soll bebaut werden – nicht zum ersten Mal.

Ob es diesmal klappt? Für den «Cheibenacker» mitten in Gretzenbach gab es in der Vergangenheit wiederholt Gestaltungspläne. Mehrere Anläufe, den noch grünen Acker zwischen Bahntrasse, Oltnerstrasse und Güterstrasse zu überbauen, sind bereits gescheitert. Das letzte Projekt wurde 2014 beerdigt. Mal haperte es an baulichen Auflagen, mal an der zeitlichen Frist für solche Verfahren.

Nun liegt bei der Gemeinde ein neuer Gestaltungsplan zur Mitwirkung auf. Eine Geisterausfahrt des angrenzenden Kreisverkehrs besteht bereits. Das Grundstück ist also für den Verkehr gut erschlossen, und das muss es auch sein. Gebaut werden soll nämlich eine Tankstelle mit Shop. Schon im Jahr 2007 wollte die Migrol AG im Baurechtsvertrag auf diesem Grundstück einen Ort für die Kraftstoffbetankung von Fahrzeugen realisieren.

Wie der Gemeinderat nun mitteilt, hat er an einer kürzlichen Sitzung die Mitwirkung und die anschliessende öffentliche Auflage des Gestaltungsplanes sowie des Teilzonen- und Erschliessungsplanes «Cheibenacker» genehmigt. Die öffentliche Mitwirkung läuft noch bis zum 12. Oktober 2020.

Die Bevölkerung sei eingeladen, vor der öffentlichen Auflage der Planungsunterlagen Einsicht in die Entwürfe zu nehmen und Anregungen zu Änderungen zu machen. Ein Einsprache- und Beschwerdeverfahren finde dann nach Bereinigung der Planung bei der öffentlichen Planauflage statt. Dieses werde ebenfalls von der Gemeinde publiziert.

Das Grundstück befindet sich in der Bauzone für Arbeits- und Gewerbenutzung. Gegen die Oltnerstrasse ist eine Tankstelle mit Shop sowie eine Autowaschanlage vorgesehen. Es sei denkbar, dass der rückwärtige Bereich als Gewerbeboxen vermietet werde. Es soll aber ein Verkaufsgebäude mit – je nach Marktnachfrage – zusätzlichen Dienstleistungsflächen realisiert werden.

Bis es so weit ist, vergeht noch Zeit. Bauherrin ist die P & F Immobilien AG aus Basel. Geplant wird vom Architekturbüro Bornand aus Bern. Vorerst müssen die Lenker von Automobilen für Treibstoff auf andere Tankstellen ausweichen. Allzu weit sind diese nicht: In beiden Richtungen an der Oltnerstrasse befindet sich nach rund 500 Metern je eine solche.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1