Erlinsbach

Erlinsbach im Fasnachtsfieber: «Speuzer Fasnacht» wird von Frauen geleitet

Sie sind bereit für den Auftakt zur fünften Jahreszeit: v.l.n.r. Anna Bisig, Nicole Hediger, Jessica Ferraro, Stephanie Bernet (Präsidentin), Brigitte Bernet, Ramona Huber

Fasnachtskomitee Speuz 2019

Sie sind bereit für den Auftakt zur fünften Jahreszeit: v.l.n.r. Anna Bisig, Nicole Hediger, Jessica Ferraro, Stephanie Bernet (Präsidentin), Brigitte Bernet, Ramona Huber

Am Sonntag findet in der Mehrzweckhalle Kretz in Erlinsbach die Eröffnung der Fasnacht statt.

Bis zum Start der Fasnacht in Erlinsbach sind es noch gut drei Monate. Das stört das Fasnachtskomitee (Fako) der Gösger Gemeinde aber nicht. Dieses eröffnet bereits nächsten Sonntag, 10. November um 10 Uhr die Fasnacht mithilfe der beiden Guggen Speuzer Schränzer und Erzbachgugge Speuz. Ort des Geschehens ist die Mehrzweckhalle Kretz.
Was steht auf dem Programm? «Wir laden die Menschen, welche die Fasnacht kaum erwarten können, zu einem gemütlichen Brunch ein», sagt Fako-Präsidentin Stephanie Bernet. Aber auch Menschen, die nicht viel mit der Fasnacht am Hut haben, sollen erreicht werden.

Um 11.11 Uhr wird das Motto der Fasnacht bekannt gegeben, dieses ist aber bis dahin geheim. Kostüme und Plaketten werden thematisch auf das Motto abgestimmt. Die Mottoverkündung wird musikalisch von den Speuzer Schränzern und der Erzbachgugge Speuz begleitet. «Wir rechnen mit rund 100 Besuchern», sagt die Präsidentin. Bernet kam 2010 zum Fako. Ihre Mutter ist seit über 20 Jahren Mitglied. Als Präsidentin des Komitees amtet Stephanie Bernet aber erst seit August 2019, nachdem einige Mitglieder des Fakos nach der diesjährigen Fasnacht ihren Austritt gegeben haben. «Nach der Fasnacht stellte sich die Frage, wie es weitergeht, ob die Speuzer Fasnacht aufgrund des Personalmangels überhaupt noch stattfinden kann», sagt Bernet.

Alle Ressorts konnten besetzt werden

In einer «Rückblickssitzung» konnten allerdings zwei neue Mitglieder gefunden werden, sodass jetzt ein sechsköpfiges Frauenteam besteht. Neben Stephanie Bernet als Präsidentin und Chefin des Ressorts «Umzug» und ihrer Mutter Brigitte, Organisatorin der Kindermaskenbälle, wirken im Fako Speuz mit: Jessica Ferrao (neu, Ressort Dekoration), Ramona Huber (neu, Ressort Festzelt), Nicole Hediger (neu, Ressort Helfer), Anna Bisig (Ressort Festwirtschaft). Somit ist die Leitung für die Fasnacht 2020 sichergestellt. Daneben haben sich auch einige Guggenmusiker bereit erklärt, im Fako aktiv mitzuwirken. 

«Die Speuzer Fasnacht ist Teil der Dorfkultur Erlinsbachs und verbindet Jung und Alt», sagt Bernet. Es brauche allerdings viel Zeit und Herzblut für die Organisation der Fasnacht, die am «Schmutzigen Donnerstag», 20. Februar 2020, um fünf Uhr eröffnet wird. «An der Chesslete ziehen wir in Weiss gekleidet lärmend durch das Dorf, um den Beginn der Fasnacht einzuläuten», sagt Bernet. Der offizielle Startschuss erfolgt aber erst am Abend um 19.30 Uhr auf dem Dorfplatz.

Die Fasnacht endet am Sonntag, 23. Februar 2020. Am Ende wird der «Osknarr», eine Auszeichnung für eine besondere Beteiligung, verliehen. Bis zu den närrischen Tagen finden beim Fako monatlich Sitzungen statt. «Das Grundkonzept wird nicht geändert», sagt Bernet. So muss entschieden werden, welches Motto gewählt wird, wo WC-Anlagen beschafft werden oder wer das Catering bestellt. Die sechs Frauen packen an.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1