Die Bürgergemeinde Gretzenbach hatte sich vor noch nicht langer Zeit bei der Einwohnergemeinde erkundigt, ob diese die Rechnungsführung übernommen könnte. Die Übernahme müsste allerdings so rasch als möglich geschehen, hiess es damals. Die Aufgabe konnte aus personellen Gründen nicht mehr durch die Bürgergemeinde erledigt werden. Der Gemeinderat diskutierte diese Anfrage an seiner letzten Sitzung.

Keine zusätzlichen Kosten

Gemäss Aussagen des Finanzverwalters ist die Einwohnergemeinde ohne zusätzliche Kosten in der Lage, diese Aufgabe per sofort zu übernehmen. Man geht von rund 10 Stellenprozent aus, welche grösstenteils durch die Sachbearbeiter und den Lehrling überkommen werden können. Die Überprüfung der erst kürzlich durchgeführten Aufgabenanalyse hatte gezeigt, dass der Wegfall eines Lernenden mehr Spielraum ergeben hat und somit diese Arbeit durch das aktuelle Personal abgedeckt werden kann.

Der Gemeinderat offerierte somit der Bürgergemeinde die Übernahme des Rechnungswesens zum Preis von 7500 Franken pro Jahr. Die Kündigungsfrist beträgt sechs Monate und die Vertragsdauer bis Ende 2020. Nach Ablauf dieses Vertrags wird eine Gesamtüberprüfung vorgenommen, wie es hiess. Dies, um den Preis aufgrund der Umstellung auf das neue Rechnungslegungsmodell «HRM2» anpassen zu können. Die Bürgergemeinde stimmte dem Vorschlag der Einwohnergemeinde zu. Zwischenzeitlich ist die Umsetzung der Buchführung durch die Einwohnergemeinde bereits erfolgt.

Mehr Kindergartenklassen

Der Gemeinderat Gretzenbach beschloss aufgrund der Anzahl Kinder für das Schuljahr 2018/2019 die Eröffnung einer vierten Kindergartenklasse. Diese Klasse wird im Schulhaus 57 geführt. Damit das neue Zimmer ausgestattet werden kann, stimmte der Gemeinderat einem Nachtragskredit von 7500 Franken für die Schulzimmereinrichtung sowie 6500 Franken für die notwendigen Malerarbeiten zu.

Zudem mussten auch die Pool-Lektionen gegenüber dem Vorjahr um drei Lektionen erhöht werden. Dies ist auf einen Gemeinderatsbeschluss vom 24. Oktober 2017 zurückzuführen. Gesamthaft stehen der Primarschule auf das neue Schuljahr nun 61 Poollektionen zur Verfügung. Dabei handelt es sich um Lektionen für die spezielle Förderung.

Während der Zeit vom 31. August bis 2. September findet das traditionelle Beizlifest in Gretzenbach statt. Der Gemeinderat hat den beantragten Strassensperrungen zugestimmt. Anfangs September wird mit der Sanierung der ersten Etappe Bielackerstrasse – Abschnitt Schulstrasse bis Pfarrmattstrasse – begonnen. Der Gemeinderat Gretzenbach hat die Auftragsvergabe vorgenommen. Die Baumeisterarbeiten werden durch die Firma Cellere Bau AG, Olten und die Sanitärarbeiten durch die Firma Amsler Sanitär & Heizung GmbH ausgeführt.

Beitrag Spitex Däniken

Der Gemeinderat beschloss zudem, den Beitrag von 30 Franken pro Einwohner für die Spitex Däniken Gretzenbach Walterswil beizubehalten. Dieser Beschluss gilt bis zum Abschluss einer neuen Leistungsvereinbarung. Gemäss Anpassung der kantonalen Gesetzgebung muss bis spätestens Ende 2021 eine neue Vereinbarung mit den Vertragsgemeinden ausgearbeitet werden.

Wespennest - wie weiter?

Immer wieder erkundigen sich Einwohner, wer für die Bekämpfung von Bienen-, Wespen- oder Hornissennestern zuständig sei. Diese Arbeit wird durch die Feuerwehr Gretzenbach übernommen. Die Einwohner werden gebeten, sich im akuten Fall beim Kommandanten Alessandro Klaiber zu
melden. (aw)