Gemeindeversammlung

Budget leicht schwarz: Walterswil budgetiert Ertragsüberschuss im nächsten Jahr

An der Gemeindeversammlung Walterswil wurde das Budget 2019 verabschiedet. (Archivbild)

An der Gemeindeversammlung Walterswil wurde das Budget 2019 verabschiedet. (Archivbild)

Das Budget von Walterswil wurde an der Gemeindeversammlung verabschiedet. Für das kommende Jahr wurde einen Ertragsüberschuss budgetiert.

Der Gemeinderat hat das Budget 2020 zuhanden der Gemeindeversammlung von Donnerstag, 28. November, verabschiedet. Für das Jahr 2020 konnte ein Ertragsüberschuss von 51'517 Franken budgetiert werden. Die Nettoinvestitionen belaufen sich auf 103'000 Franken.
Die aktuellen Atemschutzgeräte der Feuerwehr Walterswil müssen ersetzt werden, wofür ein Kredit über 27'000 Franken beantragt wurde. Ab 2020 gibt es für den aktuellen Gerätetyp keine Ersatzteile mehr, zudem wurden strengere Vorgaben im Bereich Atemschutz eingeführt.

Ein weiterer Kreditantrag betrifft die Neuerstellung der Wasserleitung Feldrain von brutto 10'000 Franken. Um die Ringwasserleitung gemäss der Generellen Wasserversorgungsplanung (GWP) fertigstellen zu können, muss das letzte Teilstück von 130 Metern Länge erstellt werden.
Ebenfalls traktandiert sind die Totalrevisionen des Abfallentsorgungs- und des Bestattungs- und Friedhofreglementes. Beide Reglemente wurden vor über 25 Jahren beschlossen und mussten den neuesten Gesetzen und Begebenheiten angepasst werden. Auch das Gebührenreglement wurde angepasst. Weiter kann der Souverän an der Gemeindeversammlung eine neue Revisionsstelle wählen. Der Gemeinderat hat in der zur Wahl stehenden Firma einen versierten Partner in Sachen Revisionen von Einwohnergemeinden gefunden. (mgt)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1