Bettlach

«Mara's Bahnhöfli» ein Raub der Flammen

Das Restaurant Bahnhof in Bettlach ist Geschichte. Ein Brand hat heute Sonntagmittag das Gebäude zerstört. Drei Personen erlitten Verletzungen. Eine Frau wird noch vermisst.

Kurz vor elf Uhr ging der Alarm ein: Das Restaurant Bahnhof in Bettlach brenne. Einige Minuten später stand das Haus schon in Vollbrand: Die Bettlacher Feuerwehrleute konnten nur noch den Schaden begrenzen. Zusätzlich wurde die Stützpunktfeuerwehr Grenchen aufgeboten. 70 Männer und Frauen standen vor Ort im Einsatz.

Wegen der Brand-, Hitze-, Russ- und Wasserschäden sei das Gebäude unbewohnbar und das Restaurant nicht mehr nutzbar, schreibt die Kantonspolizei Solothurn in einer Miiteilung. Der entstandene Sachschaden am Gebäude dürfte mehrere 100'000 Franken betragen.

Drei Personen, die sich bei Brandausbruch im Haus befunden hatten, mussten mit der Ambulanz in die umliegenden Spitäler gebracht werden - alle mit Verdacht auf Rauchvergiftung.

Eine zuvor als vermisst gemeldete Frau, die Mieterin eines Zimmers im Brandobjekt, hat sich im Verlaufe des späteren Nachmittags bei der Polizei gemeldet.

Das Restaurant Bahnhof war eine beliebte Beiz und wurde von vielen Stammgästen frequentiert. Im Sommer lockte ein schönes, grosses Gartenrestaurant. Wie es zum Brand kam ist bisher unklar. Eine Untersuchun durch Speizialisten ist eingeleitet worden.

Meistgesehen

Artboard 1