Biberist/Lohn-Ammannsegg

«Wir haben bereits eine Warteliste für nächstes Jahr»: Adventsfenster bilden ein Gemeinschaftswerk

Der Familienclub Biberist/Lohn-Ammannsegg schmückte mit Gross und Klein das Gemeindehaus.

Erstmals organisiert der Familienclub Biberist/Lohn-Ammannsegg eine eigentliche Adventsfensterreihe in Biberist. Das Fenster Nummer 1 gestaltete er gestern Sonntag im Rahmen eines Familienanlasses gleich selber.

Kunstvoll schmückt nun das Gemeinschaftswerk das Gemeindehaus. Dafür haben die Kinder den Abdruck ihrer Hände ausgeschnitten und zu einem grünen Tannenbaum geformt. Bis Weihnachten erstrahlen an den verschiedensten Orten im ganzen Dorf verteilt 23 weitere Adventsfenster. Vielfach laden die Veranstalter auch noch zu einem einfachen Apéro ein.
Bei seinen Anfragen stiess der Familienclub auf offene Ohren, unterstützen doch Gemeinde, Kirchgemeinden, Schulen, Kindergärten, Jugendarbeit, Bauernhöfe, Altersheim, das Gewerbe sowie auch Private die Idee. Am Ulmenweg macht sogar die ganze Anwohnerschaft mit einem Fenster beim Spielplatz mit.

100 Franken zu gewinnen

«Wir haben nur Zusagen erhalten und bereits eine Warteliste für nächstes Jahr», äussert sich Julie Balmer vom Familienclub erfreut. «Mit unserer Idee möchten wir die Bevölkerung zu stimmungsvollen Dorfrundgängen motivieren und damit das Dorf- und Familienleben mitprägen», sagt Julie Balmer. Hintergedanke ist aber auch, den Familienclub als Verein im Dorf, der die verschiedensten Veranstaltungen für Eltern und Kinder organisiert, bekannter zu machen. Zu den Adventsfenstern hat sich der Familienclub obendrein etwas Besonderes ausgedacht. Jedes Fenster ist mit einem Buchstaben versehen. Diese ergeben, aneinander gereiht, einen Lösungssatz, der bis zum 31. Dezember dem Familienclub eingesandt werden kann. Unter den richtigen Lösungen wird ein Gutschein des Gewerbevereins von 100 Franken verlost.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1