Zuchwil

Weiterer Coronafall im Sportzentrum – jetzt werden alle Trainingslager abgesagt

Das Lager von dieser Woche in Zuchwil wurde abgebrochen. (Archiv)

Das Lager von dieser Woche in Zuchwil wurde abgebrochen. (Archiv)

19 Eishockeyspieler der tschechischen und Schweizer Mannschaft wurden nach einem Sommercamp im Sportzentrum Zuchwil positiv auf das Coronavirus getestet. Nun kommt es zu einem weiteren Fall in einem anderen Lager.

Die U-17-Mannschaften waren im Juli zum Training im Sportzentrum Zuchwil zu Gast. 16 Mitglieder der tschechischen Mannschaft wurden später positiv auf das Cornavirus getestet. Drei weitere Fälle aus verschiedenen Schweizer Teams kamen dazu.

Im Sportzentrum wurde das Personal des Restaurants, das mit den Teilnehmern Kontakt hatte, getestet. Allesamt mit negativem Ergebnis. Doch zu Ende ist die Geschichte noch nicht. Es gebe bereits einen nächsten Fall, so Marcel Siegenthaler, Sportchef des Sportzentrums Zuchwil gegenüber dem «Regionaljournal Aargau-Solothurn».

Es betrifft das Lager der Young Flyers aus Kloten. Die Teilnehmer reisten am Sonntag an. «Einer der Spieler fühlte sich am Montag schlecht, kam in Quarantäne und wurde positiv auf Corona getestet», sagt Siegenthaler. An Dienstag kamen deshalb alle 60 Nachwuchsspieler und die Betreuer in Quarantäne. Am Mittwoch wurde dann entschieden: Das Lager wird frühzeitig abgebrochen. Die U15-Juniorenmannschaft reiste ab.

Die weiteren Trainingslager, die in den nächsten Wochen im Sportzentrum Zuchwil angestanden wären, wurden nun abgesagt. «Das Risiko mit grossen Gruppen ist momentan einfach noch zu gross», so Siegenthaler gegenüber dem Sender. Die Gesundheit gehe vor.

Der Sportchef ist aber sehr erleichert, dass keiner seiner Mitarbeiter am Virus erkrankt ist. (ldu)

Meistgesehen

Artboard 1